Chemnitzer FC: Spenden-Flut bei den Himmelblauen

Chemnitz - 450.000 Euro brauchen die Chemnitzer bis Mitte August (TAG24 berichtete). Die würden das erfolgreiche Ende des Insolvenzverfahrens beschleunigen. 

Romy Polster ist überwältigt von der Hilfsbereitschaft der Mitglieder und Fans.
Romy Polster ist überwältigt von der Hilfsbereitschaft der Mitglieder und Fans.  © Picture Point/Gabor Krieg

Fast ein Drittel dieser Summe ist bereits auf dem Treuhandkonto eingegangen - innerhalb von fünf Tagen!

"Absolut überwältigend. Die Unterstützungsbereitschaft unserer Mitglieder und Fans beweist abermals, dass der CFC lebt und nach dem Ende der Insolvenz eine starke Zukunft vor sich haben kann", erklärte Romy Polster, Vorstandsvorsitzende des CFC e.V. und dankte allen Spendern.

143.267,49 Euro waren bis Sonntag verbucht. Bis Mitte August werden für die Befriedigung der Gläubiger, die Deckung der Masseverbindlichkeiten und Verfahrenskosten 450.000 Euro benötigt.

Kommen die zusammen, kann Insolvenzverwalter Klaus Siemon den Insolvenzplan zur zeitnahen Beendigung des Verfahrens aufstellen.

Update, 17.00 Uhr: Mittlerweile wurden insgesamt 149.579,49 Euro gespendet. Damit ist nach knapp einer Woche das erste Drittel geschafft. 

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0