CFC-Coach Berlinski nach Lok-Match sauer: "Für drei Punkte nicht gut genug!"

Chemnitz/Leipzig - Ein Spiel, zwei angefressene Trainer! Das 1:1 im Ostklassiker zwischen Lok Leipzig und dem Chemnitzer FC machte weder Lok-Trainer Almedin Civa, noch CFC-Coach Daniel Berlinski glücklich.

Lok-Coach Almedin Civa lobte den CFC.
Lok-Coach Almedin Civa lobte den CFC.  © Picture Point / Gabor Krieg

Letzterer sprach von einem gebrauchten Tag. "Wir haben uns viel vorgenommen und wenig umgesetzt", so Berlinski.

"Wir wollten gewinnen. Nach diesem Spielverlauf müssen wir mit einem Zähler zufrieden sein. Für mehr war mein Team heute nicht gut genug", so der Trainer der Himmelblauen.

Civa lobte seine Mannen über den grünen Klee. "Wir waren klar überlegen - läuferisch, kämpferisch, im Spielaufbau, im Pressing. Nur ein Punkt - das ist enttäuschend für mich", gestand der frühere Zweitligaprofi.


CFC-Coach Daniel Berlinski war mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden.
CFC-Coach Daniel Berlinski war mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden.  © Picture Point / Gabor Krieg

Bei aller Enttäuschung gab es für die Himmelblauen aber auch lobende Worte vom Lok-Trainer. "Der CFC hat eine sehr starke Mannschaft. Er wird am Ende ganz oben stehen", prophezeite Civa.

Titelfoto: Picture Point / Gabor Krieg

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0