CFC-Eigengewächs Hansch will mit Meuselwitz Chemnitz ärgern

Chemnitz - Florian Hansch (26) trug 14 Jahre lang das CFC-Trikot. Nach dem Drittliga-Abstieg verließ er im Sommer 2018 die Himmelblauen, wechselte zum Zweitligisten SV Sandhausen. Am Samstag gastiert der 26-Jährige mit dem ZFC Meuselwitz in Chemnitz. TAG24 sprach mit Hansch.

Florian Hansch (26) jubelnd im Trikot des ZFC Meuselwitz. Am Samstag will er als Heimkehrer bei seinem alten Heimatverein CFC gewinnen.
Florian Hansch (26) jubelnd im Trikot des ZFC Meuselwitz. Am Samstag will er als Heimkehrer bei seinem alten Heimatverein CFC gewinnen.  © imago images/opokupix

TAG24: Wie groß ist die Vorfreude?

Hansch: "Riesengroß. Nicht nur bei mir, sondern bei allen in unserem Team. Spiele im Stadion an der Gellertstraße sind immer Highlights."

TAG24: Über drei Jahre sind seit Ihrem Weggang vergangen. Bleiben die Duelle mit dem CFC etwas Besonderes?

Bei CFC-Verteidiger Köhler geht es nach Entzündung langsam aufwärts
Chemnitzer FC Bei CFC-Verteidiger Köhler geht es nach Entzündung langsam aufwärts

Hansch: "Auf alle Fälle! Chemnitz ist der Verein, in dem ich groß geworden bin und bei dem ich den größten Teil meines Lebens verbracht habe. Ich habe sehr viele positive Erinnerungen an den Club."

TAG24: 2018 wechselten Sie in die 2. Liga und kommen nun als Viertligaspieler zurück. Was ist schiefgelaufen?

Hansch: "Es war in der Tat eine Achterbahnfahrt - erst steil bergauf, dann gings nach unten. Es ist viel passiert in den vergangenen Jahren, aber ich bereue nichts, würde es immer wieder so machen. In Sandhausen lief es gar nicht gut für mich. Ich habe in dieser Zeit trotzdem sehr viel gelernt und mich fußballerisch wie menschlich enorm weiterentwickelt. Sicher war der Weg danach anders, als ich ihn mir vorgestellt habe. Aber ich bin Mitte 20, habe immer noch hohe Ziele, gebe Vollgas und sehe meine Zukunft im Profifußball."

CFC-Eigengewächs Hansch: "Wir wollen kompakt auftreten, mit Mut und Leidenschaft agieren"

Das war einmal: Florian Hansch im CFC-Trikot.
Das war einmal: Florian Hansch im CFC-Trikot.  © Picture Point/Kerstin Kummer

TAG24: Nicht nur Sie, sondern auch Benjamin Förster, Fabian Stenzel, Tobias Becker und seit kurzem Trainer David Bergner haben eine Chemnitzer Vergangenheit. Was bedeutet das für die Partie am Sonnabend?

Hansch: "Wir alle hatten eine schöne und erfolgreiche Zeit beim CFC. Am Sonnabend werden wir uns aber auf unsere Aufgabe konzentrieren und versuchen, das Spiel zu gewinnen. Die Saison ist bis jetzt nicht so verlaufen, wie wir uns das vorgestellt haben. Dass wir eine sehr gute Mannschaft haben, haben wir am Sonntag beim 3:0 in Halberstadt gezeigt."

TAG24: Was hat sich unter Trainer Bergner geändert?

Spielt der CFC mit einer Notelf? Chemnitz muss zum Auftakt gegen Lichtenberg ran
Chemnitzer FC Spielt der CFC mit einer Notelf? Chemnitz muss zum Auftakt gegen Lichtenberg ran

Hansch: "Er hat eine klare Mission, an deren Umsetzung wir fleißig arbeiten. Wir wollen kompakt auftreten, mit Mut und Leidenschaft agieren."

Titelfoto: imago images/opokupix

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: