Schon 7500 Euro! CFC-Fans helfen Klub mit Soli-Tickets durch die Lockdown-Zeit

Chemnitz - Zuschauer im Stadion - daraus wird auch im neuen Jahr so schnell nichts werden. Bis Mitte Januar ist Lockdown-Zeit.

Hier waren Fans im Stadion An der Gellertstraße noch erlaubt: Der CFC in der ersten Runde des DFB Pokal gegen TSG 1899 Hoffenheim. (Archivbild)
Hier waren Fans im Stadion An der Gellertstraße noch erlaubt: Der CFC in der ersten Runde des DFB Pokal gegen TSG 1899 Hoffenheim. (Archivbild)  © Picture Point / Gabor Krieg

Zwei Wochen später soll der Ball in der Regionalliga Nordost wieder rollen - wenn die Infektionszahlen bis dahin nach unten gehen!

Auf dringend notwendige Einnahmen müssen die Vereine weiterhin verzichten. Helfen können die Fans trotzdem. Beim CFC hat man Ende Oktober die Aktion "Soli-Tickets" ins Leben gerufen.

"Diese läuft auch weiterhin", erklärt Pressesprecher Steffen Wunderlich: "Nach aktuellem Stand haben wir dank der Treue und Unterstützung unserer Fans rund 7500 Euro einnehmen können."

Zu heiß? CFC-Trainer Berlinski kennt keine Gnade!
Chemnitzer FC Zu heiß? CFC-Trainer Berlinski kennt keine Gnade!

Erhältlich sind die Soli-Tickets im Dieter-Erler-, Jürgen-Bähringer-, Anton-Fink- oder Michael-Ballack-Design. Der Preis für ein Ticket hängt davon ab, für welche Klub-Ikone sich der Käufer entscheidet.

Gewählt werden kann zwischen Ticket-Version und Chipkarten-Format. Der eigene oder ein anderer Wunschnamen kann aufgedruckt werden.

Das Soli-Ticket eignet sich somit auch prima als (Weihnachts-)Geschenk.

Auch in seinem Design gibt es Soli-Tickets: Anton Fink.
Auch in seinem Design gibt es Soli-Tickets: Anton Fink.  © Picture Point/Kerstin Dölitzsch

Alle Einnahmen kommen ohne Abzug dem CFC zu Gute.

Titelfoto: Picture Point / Gabor Krieg

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: