CFC-Ulrich freut sich auf Fahrt in die Heimat und hofft auf Punktezuwachs

Chemnitz - In der vergangenen Saison stürmten sie noch gemeinsam für den Berliner AK 07. Am heutigen Sonntag stehen sich CFC-Neuzugang Michel Ulrich und Abu Bakarr Kargbo, der im Sommer zum Aufsteiger Greifswalder FC wechselte, als Gegner gegenüber.

Auf Torejagd! Michel Ulrich (M.) marschiert.
Auf Torejagd! Michel Ulrich (M.) marschiert.  © Harry Härtel

"Wir beide kennen uns sehr gut. Er ist ein gefährlicher Mittelstürmer. Überhaupt haben die Greifswalder ein sehr gutes Team", weiß Ulrich, dass auf den Chemnitzer FC ab 13 Uhr eine schwere Aufgabe wartet.

Das sieht Trainer Christian Tiffert nicht anders: "Sie haben in der Vorwoche beim BAK 0:2 verloren. Das Spiel hätte auch anders ausgehen können. Die Chancen waren da, um mindestens einen Zähler mitzunehmen."

Tiffert reist nach den verletzungsbedingten Ausfällen von Robert Zickert (Schulter) und Max Roscher (dicker Fuß) mit Personalsorgen in die Hansestadt. In Panik verfällt er nicht: "Mit Stefan Pribanovic steht mir noch ein Innenverteidiger zur Verfügung. Er wird Robert ersetzen." Roscher stand beim 3:0-Heimsieg gegen TeBe Berlin nicht auf dem Platz.

Drei Verletzte in einer Halbzeit! Chemie-Trainer Jagatic: "Sieg beim CFC teuer bezahlt"
Chemnitzer FC Drei Verletzte in einer Halbzeit! Chemie-Trainer Jagatic: "Sieg beim CFC teuer bezahlt"

Ulrich freut sich auf die Fahrt zum Greifswalder Bodden. "Leider komme ich nicht direkt in meine Heimatstadt", sagt der gebürtige Rostocker: "Doch ich rechne mit zahlreichen Verwandten, Bekannten und Freunden im Stadion."

Glückwunsch zum Tor! CFC-Neuzugang Michel Ulrich (r.) wird von Stephan Mensah abgeklatscht.
Glückwunsch zum Tor! CFC-Neuzugang Michel Ulrich (r.) wird von Stephan Mensah abgeklatscht.  © Picture Point/Gabor Krieg

Nach dem vielversprechenden Saisonauftakt hofft der Angreifer am Sonntag auf weiteren Punktezuwachs: "Wenn wir Gas geben und alle an einem Strang ziehen, sollte uns das auch gelingen."

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: