"Extremsituation!" CFC-Kicker Garcia und die Sehnsucht nach dem ganz normalen Leben

Chemnitz - Mit seinen Eckbällen leitete Rafael Garcia die beiden 1:0-Heimsiege des Chemnitzer FC gegen den FC Bayern München II. und die SpVgg Unterhaching ein. Gefühlt ist das eine Ewigkeit her. Seit dem Haching-Duell am 7. März ruht in der 3. Liga der Ball.

Am 27. Dezember heiratete Rafael Garcia seine langjährige Freundin Cansu. Kirchliche Hochzeit und große Feier sind für Juni in Aachen geplant.
Am 27. Dezember heiratete Rafael Garcia seine langjährige Freundin Cansu. Kirchliche Hochzeit und große Feier sind für Juni in Aachen geplant.  © privat

Garcia, bester CFC-Vorlagengeber, war blendend drauf. Der Deutsch-Spanier sprach mit TAG24 am Sonntag über ...

... die Zeit des Wartens:

"Einfach brutal und sehr traurig. Wir haben am 13. März das letzte Mal trainiert. Danach dachten wir, nach drei freien Tagen geht es weiter. Stattdessen wurde der Spielbetrieb auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Das war ein kleiner Schock. Keiner weiß, wann und ob wir jemals die Punktspiele fortsetzen werden. Mental ist das eine Extremsituation. Ich liebe den Fußball. Es ist schwer zu akzeptieren, dass man seinen Beruf jetzt nicht mehr ausüben kann."

Mit Pelivan und Kircicek: Heute Trainingsstart beim CFC!
Chemnitzer FC Mit Pelivan und Kircicek: Heute Trainingsstart beim CFC!

... das individuelle Training:

"Meine Frau und ich sind in Chemnitz geblieben. Ich treibe viel Sport, gehe täglich im Küchwald laufen. Die Belastung im Mannschaftstraining ist dennoch eine komplett andere. Wenn es im Mai wieder losgehen sollte, sind wir sechs, sieben Wochen raus. Das ist länger als jede Sommerpause. Wieder in die Form zu kommen, die wir Mitte März hatten, wird eine ganz schwere Aufgabe."

Rafael Garcia: "Die Gesundheit steht über allem"

Rafael Garcia ist über die früh eingesetzten Ausgangssperren in Deutschland froh.
Rafael Garcia ist über die früh eingesetzten Ausgangssperren in Deutschland froh.  © PICTURE POINT / S. Sonntag

... seinen am 30. Juni auslaufenden Vertrag:

"So weit denke ich noch nicht. Ich hoffe, dass wir vielleicht im April wieder mit dem Training beginnen und die Spiele im Mai fortsetzen können. Darauf fokussiere ich mich. Der DFB steht vor einer schweren Entscheidung, die ich nicht treffen möchte. Wichtig wäre, dass irgendwann eine Entscheidung fällt, damit das Warten ein Ende hat. Am liebsten wäre es mir, wieder zu spielen und ins normale Leben zurückzukehren."

... seine Verwandtschaft in Südspanien:

Zwei Neue, viele Talente und der beste Torwart der Liga! Mischt der CFC mit diesem Team oben mit?
Chemnitzer FC Zwei Neue, viele Talente und der beste Torwart der Liga! Mischt der CFC mit diesem Team oben mit?

"Sie wohnen in Valencia und Cordoba und sind alle gesund. Bis vor ein, zwei Wochen konnten sie noch auf Arbeit gehen. Generell ist Spanien viel härter vom Coronavirus betroffen als wir hier. Ich bin froh, dass man in Deutschland sehr früh die Ausgangssperren eingeführt hat. Man sollte sie noch härter durchsetzen. Die Gesundheit steht über allem."

... die kirchliche Hochzeit im Juni:

"Meine Frau Cansu und ich sind seit eineinhalb Jahren am Planen. Wir haben viel Zeit und Herzblut investiert. Rund 180 Gäste, darunter viele Angehörige aus Spanien, wurden eingeladen. Die Feier soll im Juni in Aachen stattfinden. Die Angst ist da, dass wir sie absagen müssen. Noch gehen wir davon aus, dass sie stattfinden wird."

Titelfoto: PICTURE POINT / S. Sonntag

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: