CFC nach Heimsieg erleichtert! VfB-Coach Danny König: "Waren ein bisschen hässlich aufgestellt"

Chemnitz - Die Erleichterung war Daniel Berlinski nach dem 1:0-Sieg über den VfB Germania Halberstadt anzumerken. Es war der erste Regionalliga-Sieg und sein erster Dreier als Cheftrainer des Chemnitzer FC.

Germania-Coach Danny König setzte auf eine kompakte Defensive.
Germania-Coach Danny König setzte auf eine kompakte Defensive.  © Picture Point/Gabor Krieg

"Es war wichtig, die drei Punkte hierzubehalten", atmete Berlinski auf. Hinter ihm lag eine nervenaufreibende Partie, die ganz viel Geduld erforderte.

Halberstadt hatte zwei Busse vor dem eigenen Tor geparkt und bis zum Rückstand kaum Räume preisgegeben. 

"Wir waren ein bisschen hässlich im 5-4-1 aufgestellt", gab Germania-Coach Danny König frank und frei zu: "Wir wussten, dass der CFC Probleme hat, seine Chancen reinzumachen."

Doch die Himmelblauen verloren nach der torlosen ersten Halbzeit nicht die Nerven. 


"Die Jungs sollten geduldig die zweite Halbzeit angehen", verriet Berlinski auf TAG24-Nachfrage Details aus seiner Kabinenansprache. Seine Worte fielen auf fruchtbaren Boden.

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0