CFC-Trainer Berlinski lobt seine Spieler: "Megastolz auf die Jungs"

Chemnitz - Als Christian Bickel am Sonntagabend den zehnten und letzten Elfmeter übers Tor jagte, herrschte Todenstille im Stadion an der Gellertstraße.

Raus mit Applaus! Die CFC-Spieler bedankten sich bei ihren Fans.
Raus mit Applaus! Die CFC-Spieler bedankten sich bei ihren Fans.  © Picture Point/Gabor Krieg

Die Gäste von der TSG Hoffenheim hatten für den ersten Moment nicht realisiert, dass sie mit viel Dusel eine Runde weiter gekommen waren. Auf Seiten des CFC war es die pure Enttäuschung über das knappe Pokalaus.

Doch es dauerte keine Minute, da wurde es im weiten Rund wieder laut. Die Zuschauer feierten das Team von Trainer Daniel Berlinski für einen couragierten und ab der zweiten Halbzeit spielstarken Auftritt.

Für den Chefcoach nur ein schwacher Trost. Die Enttäuschung stand Berlinski ins Gesicht geschrieben. 

"Es ist bitter, wenn du im Elfmeterschießen um den Lohn gebracht wirst. Bereits das 2:2 fällt durch einen Strafstoß", meinte der 34-Jährige. 

CFC-Coach Daniel Berlinski ist stolz auf seine Mannschaft.
CFC-Coach Daniel Berlinski ist stolz auf seine Mannschaft.  © imago images/Ewert

"Das ändert nichts daran, dass ich megastolz auf die Jungs bin. Sie haben einen super Kampf abgeliefert, sich nicht versteckt und tollen Fußball gezeigt."

Titelfoto: imago images/Ewert

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0