Stürmer mit Qualität und Mentalität fehlt! Aber diese CFC-Elf soll es zum Auftakt richten

Chemnitz - Die Suche nach einem Torjäger, der den Himmelblauen eine gewisse Quote garantiert, dauert an. 

Jakub Jakubov ist auch in der neuen Saison die klare Nummer 1 der Himmelblauen.
Jakub Jakubov ist auch in der neuen Saison die klare Nummer 1 der Himmelblauen.  © picture point/Sven Sonntag

Zum Regionalliga-Auftakt am Samstag gegen den FC Viktoria 1889 Berlin werden es im Sturmzentrum Danny Breitfelder oder Alexander Dartsch richten müssen. 

Wer hat die besten Chancen, in der Startelf zu stehen?

TAG24 macht den Teamcheck.

Torwart

Jakub Jakubov ist die alte und neue Nummer eins beim CFC. An diesem Status wird sich so schnell nichts ändern. Der Erfahrungsschatz des 31 Jahre alten Tschechen ist groß: 154 Mal stand er in der Nordost-Staffel für den FC Viktoria und den Berliner AK 07, für Bautzen und Chemnitz zwischen den Pfosten.

Abwehr

Wird Paul Milde rechtzeitig fit, ist er auf der linken Seite gesetzt. In der Vorwoche im Landespokal übernahm Nils Köhler diesen Part. Im Abwehrzentrum spielen Niklas Hoheneder und Jovan Vidovic, auf rechts verteidigt Lukas Knechtel. Verpassen wird die ersten Wochen der am Knie verletzte Robert Zickert.

Wird Paul Milde rechtzeitig fit, ist er auf der linken Abwehrseite gesetzt.
Wird Paul Milde rechtzeitig fit, ist er auf der linken Abwehrseite gesetzt.  © picture point/Sven Sonntag

Mittelfeld

Den Abräumer im 4-1-4-1-System von Trainer Daniel Berlinski übernimmt Tim Campulka, einer von sechs Spielern, die nach dem Abstieg in Chemnitz blieben. 

Die Plätze im Zentrum sind an Tobias Müller und Christian Bickel - beides erfahrene Drittligaprofis - vergeben. 

Die linke Außenbahn beackerte zuletzt Theo Ogbidi, die rechte im Pokal Roman Bekö. 

Gut möglich, dass Kevin Freiberger einen von beiden verdrängt. Wird Milde fit, dürfte Köhler ins Mittelfeld vorrücken und Bekö aus der Startelf fallen.

"Du musst mit Auge spielen", scheint CFC-Trainer Daniel Berlinski (r.) Stürmer Danny Breitfelder zu sagen.
"Du musst mit Auge spielen", scheint CFC-Trainer Daniel Berlinski (r.) Stürmer Danny Breitfelder zu sagen.  © Picture Point/Roger Petzsche

Angriff

Hier hat nach seinen Toren gegen Bayreuth und Inter Leipzig Breitfelder aktuell die Nase vorn. Ein echter Mittelstürmer soll noch kommen. "Es ist schwer, jemanden zu finden, der Quote mitbringt, Tore schießt, Vorlagen gibt, in unser Spielsystem passt und im besten Fall noch bezahlbar ist", weiß Sportdirektor Armin Causevic, dass die Suche nach dem Mann mit Qualität und Mentalität noch einige Zeit dauern kann.

Titelfoto: Picture Point/Roger Petzsche

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0