Hosiner verschießt Elfmeter! CFC kassiert auf dem Betze die vierte Pleite in Folge

Kaiserslautern - Der CFC kassiert auf dem legendären Betzenberg die vierte Niederlage in Folge und rutscht ganz tief in den Abstiegsstrudel. Beim 1. FC Kaiserslautern unterliegt der Aufsteiger am Sonnabend mit 0:2 (0:0).
Philipp Hosiner am Boden nach seinem verschossenen Foulelfmeter in der ersten Halbzeit.
Philipp Hosiner am Boden nach seinem verschossenen Foulelfmeter in der ersten Halbzeit.  © Fokus Fischerwiese

Die "Roten Teufel" wollen den Gästen mit einem Drei-Mann-Sturm Furcht einflößen und bieten mit Christian Kühlwetter (12 Treffer), Florian Pick (11) und Timmy Thiele (9) ihre torgefährlichsten Angreifer auf.

Die Chemnitzer haben das Trio bis zur 22. Minute gut im Griff. Dann taucht Pick plötzlich frei vor Schlussmann Jakub Jakubov auf. Der macht sich ganz breit, der Ball streicht knapp über den Kasten.

Die Himmelblauen spielen eine ordentliche und konzentrierte erste Halbzeit. Sechs Minuten vor der Pause können sie sich belohnen. Hendrick Zuck legt Pascal Itter im Strafraum. Schiri Tobias Fritsch aus Mainz zeigt auf den Punkt. 

Ein Fall für Philipp Hosinser. Der Österreicher, der in dieser Saison alle sieben Strafstöße sicher verwandelt hat, lässt sich mit der Ausführung sehr viel Zeit. Dann läuft er an und rutscht weg! Der Ball segelt weit über das Tor. Wie bitter ist das denn?

Die Elf von Trainer Patrick Glöckner verabschiedet sich mit zwei weiteren Toraktionen in die Pause: Den Kopfball von Tobias Müller blockt Kevin Kraus. Der direkte Freistoß von Erik Tallig streicht übers Gebälk.

Ex-Dynamo Röser und Joker Starke ziehen Chemnitz den Zahn

Bittere Niederlage für den CFC in Kaiserslautern.
Bittere Niederlage für den CFC in Kaiserslautern.  © Fokus Fischerwiese

Die zweite Hälfte beginnt mit einem Sturmlauf der Platzherren. Anas Bakhat zieht von der Strafraumgrenze ab - Jakubov lenkt die Kugel mit den Fingerspitzen um den Pfosten. Nach der folgenden Ecke kommt Philipp Hercher völlig frei zum Kopfball - erneut reagiert Jakubov großartig. Kühlwetter hat zwei Mal freie Schussbahn - vorbei.

Bei den Himmelblauen schwinden zusehends die Kräfte. Das Gegentor ist nur eine Frage der Zeit. In der 66. Minute zappelt der Ball das erste Mal im Netz. Kühlwetter legt für den kurz zuvor eingewechselten Lucas Röser auf. Der Ex-Dresdner trifft.

Dejan Bozic, in der 62. Minute für Hosiner gekommen, hat im Gegenzug den Ausgleich auf dem Kopf. Lennart Grill zeigt einen Klassereflex, verhindert das 1:1.

Die Glöckner-Elf wirft jetzt alles nach vorn und kassiert nach einem Konter das 2:0. Der eingewechselte Manfred Starke macht in der 76. Minute alles klar. Damit sticht auch der zweite FCK-Joker.

Der CFC muss die Köpfe schnell frei kriegen. Am Dienstagabend kommt Preußen Münster - mehr Kellerduell geht nicht!

Titelfoto: Fokus Fischerwiese

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0