Rettung naht: CFC hat bereits 228.000 Euro auf Konto

Chemnitz - Die Hälfte ist geschafft. Drittliga-Absteiger Chemnitzer FC braucht bis Mitte August 450.000 Euro zur Beendigung des Insolvenzverfahrens. 
Der Chemnitzer FC braucht bis Mitte August 450.000 Euro zur Beendigung des Insolvenzverfahrens.
Der Chemnitzer FC braucht bis Mitte August 450.000 Euro zur Beendigung des Insolvenzverfahrens.  © Harry Härtel

Bis Freitagvormittag waren bereits 228.117,59 Euro auf das Treuhandkonto des Vereins eingegangen. 

Das teilte der Club mit. 

Das Geld aus der Crowdfunding-Aktion wird für die Befriedigung der Gläubiger sowie Deckung der Masseverbindlichkeiten und der Verfahrenskosten benötigt. 

Sollten die Mittel nachgewiesen werden können, könne der Insolvenzverwalter Klaus Siemon einen Insolvenzplan zur zeitnahen Beendigung des Verfahrens aufstellen. 

Ansonsten drohe die Einstellung des Verfahrens wegen fehlender Masse und somit das Ende des Chemnitzer FC.

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0