Spenden-Flut beim Chemnitzer FC: Treuhandkonto knackt 400.000 Euro-Marke

Chemnitz - Die Rettung der Himmelblauen rückt in greifbare Nähe: Bis Dienstagvormittag wurden insgesamt 414.062,30 Euro auf das von der Rechtsanwaltskanzlei Elsner & Appel verwaltete Treuhandkonto eingezahlt.

Romy Polster, Vorstandsvorsitzende des Chemnitzer FC, ist begeistert und dankt allen Spendern.
Romy Polster, Vorstandsvorsitzende des Chemnitzer FC, ist begeistert und dankt allen Spendern.  © Picture Point/Gabor Krieg

Damit steht der CFC bereits eine Woche vor dem offiziellen Ende der Aktion kurz vor dem gesteckten Ziel.

Bis Mitte August muss ein Nachweis über zusätzliche 450.000 Euro erbracht werden, um die Aufstellung eines Insolvenzplanes zu ermöglichen. 

Mit dieser Summe sollen die Gläubiger befriedigt sowie die Masseverbindlichkeiten und die Verfahrenskosten gedeckt werden.

"Uns bleibt nur ein riesengroßes Dankeschön an alle, die uns in dieser schwierigen Zeit zur Seite stehen! Die Unterstützung ist für uns keineswegs selbstverständlich und verlangt unseren allergrößten Respekt. Ich bin begeistert von der Dynamik, die diese Aktion aufgenommen hat. Die vielen kleinen eigenständig organisierten Hilfen unserer Fans und Mitglieder beweisen die Wichtigkeit und Bedeutung des Zusammenhalts für unseren Club", erklärte Romy Polster, Vorstandsvorsitzende des Chemnitzer FC.

Alle, die den Chemnitzer FC unterstützen wollen, haben weiterhin die Möglichkeit, auf folgendes Treuhandkonto sicher und ausschließlich zum Zwecke der Beendigung des Insolvenzverfahrens einzuzahlen.

Kontoinhaber: Rechtsanwälte Elsner & Appel 

IBAN: DE77 8705 0000 0710 0734 70

BIC: CHEKDE81XXX

Institut: Sparkasse Chemnitz Verwendungszweck: THK CFC

Auch bei einem Flohmarkt kamen am Samstag fast 20.000 Euro zur Rettung des insolventen Vereins zusammen (TAG24 berichtete).

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0