Zeichen gegen Diskriminerung: CFC unterschreibt "Charta der Vielfalt"

Chemnitz - Die Vorstandsvorsitzende des Chemnitzer FC, Romy Polster, hat am Mittwoch die "Charta der Vielfalt" unterzeichnet.

CFC-Sportvorstand Marc Arnold (50) und Vorstandsvorsitzende Romy Polster.
CFC-Sportvorstand Marc Arnold (50) und Vorstandsvorsitzende Romy Polster.  © Ralph Kunz

Damit setzt der Klub ein Zeichen gegen Diskriminerung.

"Wir wollen zeigen, dass wir kein rechter Verein, kein Nazi-Verein sind."

Im Kampf gegen Rassismus hat der CFC bereits Ausfahrten ins ehemalige Konzentrationslager Buchenwald organisiert.

Aktuell erarbeiten Befürworter und Kritiker zudem ein neues Leitbild für den Verein.

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: