Nach Jahren auf der Wanderschaft: Breitfelder trifft wieder für den CFC!

Chemnitz - Zweieinhalb Jahre war Danny Breitfelder auf Wanderschaft. Jetzt ist der Angreifer wieder ein Himmelblauer!

Danny Breitfelder (l.) zieht im Pokal gegen Inter Leipzig ab.
Danny Breitfelder (l.) zieht im Pokal gegen Inter Leipzig ab.  © Picture Point/Roger Petzsche

Ende Januar 2018 verlieh der Chemnitzer FC den damals 20-Jährigen an den Regionalligisten Union Fürstenwalde. Dort überzeugte Breitfelder, kam auf sechs Tore in 14 Punktspielen.

Chemnitz stieg im Sommer 2018 aus der 3. Liga ab, Breitfelder stieg auf. Gemeinsam mit Fürstenwalde-Trainer Matthias Maucksch wechselte er zu den Sportfreunden nach Lotte. Breitfelder kam dort verletzungsbedingt zu keinem Einsatz.

Verletzungspech prägte auch die vergangene, abgebrochene Regionalliga-Saison. Für den ZFC Meuselwitz kam er zwölf Mal zum Einsatz, erzielte zwei Tore.

Jetzt die Rückkehr nach Chemnitz, wo Breitfelder in den ersten Tagen beim Probetraining überzeugte und mit einem Vertrag belohnt wurde. "Ich fühle mich gut", erklärt Breitfelder.

Sein Einstieg ist gelungen. Gegen Bayern-Regionalligist Bayreuth erzielte er das Siegtor, beim 3:0 im Landespokal gegen den FC International Leipzig die wichtige frühe Führung.

CFC-Stürmer Breitfelder: "Wichtig ist, dass ich verletzungsfrei bleibe"

Nach zweieinhalb Jahren ist Danny Breitfelder wieder beim CFC.
Nach zweieinhalb Jahren ist Danny Breitfelder wieder beim CFC.  © Picture Point/K. Kummer

"Ich habe beim CFC meine erste Zeit als Fußballprofi erlebt. Unter Horst Steffen bekam ich meine Einsätze", erzählt der Stürmer.

"Anfang 2018 bin ich gewechselt und hatte in den vergangenen zwei Jahren oft Probleme mit Verletzungen. Die haben mich gebremst. Jetzt bin ich fit, was meinen Körper angeht, und merke, dass ich von Tag zu Tag besser drauf bin, was die Fitness betrifft. Wenn die stimmt, stimmt auch der Rest. Davon bin ich fest überzeugt."

Im Pokal-Halbfinale stand er am vergangenen Sonnabend in der Startelf. Die Wahrscheinlichkeit, dass er übermorgen zum Regionalliga-Auftakt gegen Viktoria Berlin erneut von Beginn an auflaufen darf, ist hoch.

Breitfelder: "Wichtig ist, dass ich verletzungsfrei bleibe und auf einem hohen Fitness-Level bin. Nur dann kann ich der Mannschaft helfen und mich persönlich weiterentwickeln."

Titelfoto: Picture Point/K. Kummer

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0