CFC-Offensivmann Kircicek ist zurück und will mit Chemnitz oben angreifen

Chemnitz - "Wir sind in der Pflicht, drei Punkte zu holen!" Trainer Daniel Berlinski ist klar, dass der Chemnitzer FC nach der schwachen englischen Woche am Freitagabend bei Chemie Leipzig liefern muss, um nicht früh im Niemandsland der Tabelle zu versacken.

CFC-Offensivmann Furkan Kircicek (24) könnte am Freitagabend in der Startelf stehen.
CFC-Offensivmann Furkan Kircicek (24) könnte am Freitagabend in der Startelf stehen.  © Picture Point/Gabor Krieg

Richten soll es auch Furkan Kircicek (24). Sechs Wochen hatte der CFC-Offensivmann wegen einer Syndesmoseband-Verletzung pausiert. Nach drei Trainingseinheiten stand er beim 0:2 gegen Altglienicke sofort auf dem Platz - und das über die komplette zweite Halbzeit!

"Dass ich direkt 45 Minuten spiele, hat mich selbst überrascht. Es war schön, wieder auf dem Platz zu stehen, nach der sehr unglücklichen Verletzung und einer Pause, die doch etwas länger war als zunächst gedacht", meinte der 24-Jährige.

Der Neuzugang von Türkgücü München hätte gern einen erfolgreichen Pflichtspiel-Einstand bei den Himmelblauen gefeiert.

Kein neuer Corona-Fall, trotzdem CFC-Spiel abgesagt
Chemnitzer FC Kein neuer Corona-Fall, trotzdem CFC-Spiel abgesagt

"Das 0:1 kurz vor der Pause war ein harter Schlag. Wir wollten das Spiel in der zweiten Halbzeit drehen und uns nicht mit einem Unentschieden zufriedengeben. Dann kassieren wir in der 55. Minute das zweite Tor", ärgerte sich der Linksaußen.

Kircicek zog trotz der Heimniederlage das Positive heraus: "Wir haben nach der Pause ein anderes Gesicht gezeigt, gekämpft, alles reingeworfen. Das ist wichtig, dass die Fans das sehen. Dort müssen wir weitermachen. Dann werden wir auch wieder mit Toren und Siegen belohnt."

Furkan Kircicek ist eine Option gegen BSG Chemie Leipzig

CFC-Trainer Daniel Berlinski (35) nimmt seine Truppe bei Chemie in die Pflicht.
CFC-Trainer Daniel Berlinski (35) nimmt seine Truppe bei Chemie in die Pflicht.  © Picture Point/Roger Petzsche

Berlinski freut sich angesichts der nach wie vor angespannten Personallage, wieder eine Alternative mehr zu haben. "Er war sehr engagiert, hat versucht, gefährliche Situationen zu kreieren. Man hat gesehen, dass seine Geschwindigkeit eine Waffe sein kann", sagte der Coach.

Große Wunder sollte man in den ersten Partien vom Rückkehrer nicht erwarten, so Berlinski: "Sicherlich ist Furkan noch nicht auf dem Level wie vor seiner Verletzung, muss er auch nicht zum jetzigen Zeitpunkt. Dazu braucht er noch zwei, drei Wochen."

Eine Option für Freitagabend ist er trotzdem. "Er ist allemal in der Lage, in der Startelf zu stehen", betont Berlinski.

Spitzenspiel der B-Junioren-Bundesliga im Sportforum: Chemnitz mit weißer Weste!
Chemnitzer FC Spitzenspiel der B-Junioren-Bundesliga im Sportforum: Chemnitz mit weißer Weste!

Kircicek wird es freuen, sprüht er doch vor Tatendrang: "Wir wollen oben dabei sein, diesen Anspruch haben wir."

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: