CFC verpasst den Befreiungsschlag: Heimpleite gegen Großaspach!

Chemnitz - Der Chemnitzer FC verpasst den großen Befreiungsschlag im Abstiegskampf und setzt erstmals unter Trainer Patrick Glöckner ein Heimspiel in den Sand. Gegen den Vorletzten SG Sonnenhof Großaspach verloren die Himmelblauen am Mittwochabend mit 0:1 (0:0).

CFC-Mittelfeldmann Rafael Garcia im Zweikampf mit Dennis Slamar (Großaspach).
CFC-Mittelfeldmann Rafael Garcia im Zweikampf mit Dennis Slamar (Großaspach).  © Picture Point / Gabor Krieg

Die Chemnitzer mussten auf den Sieg-Torschützen vom Pfingstsonntag (1:0 gegen Jena) verzichten. Erik Tallig hatte sich über Nacht einen Magen-Darm-Infekt eingefangen. Für den Youngster kehrte Top-Torjäger Philipp Hosiner in die Startelf zurück.

Gäste-Trainer Hans-Jürgen Boysen rotierte kräftig und erneuerte sein Team gegenüber dem 0:2 gegen Haching auf zehn (!) Positionen. Dabei traf es auch den Ex-Chemnitzer Maximilian Reule. 

Der Schlussmann hatte beim 2:0-Heimsieg der Aspacher in der Hinrunde einen Sahnetag erwischt und die Himmelblauen schier zur Verzweiflung getrieben.

Mit Pelivan und Kircicek: Heute Trainingsstart beim CFC!
Chemnitzer FC Mit Pelivan und Kircicek: Heute Trainingsstart beim CFC!

Sein Vertreter am gestrigen Abend, Constantin Frommann, erlebte in der ersten Halbzeit einen ruhigen Abend. Seine Vorderleute verteidigten fast alles weg. 

Das traf auch auf die Chemnitzer Abwehrreihe zu, sodass sich das Geschehen meist zwischen beiden Strafräumen abspielte. 

Großaspach bleibt Angstgegner des Chemnitzer FC

CFC-Coach Patrick Glöckner verpasst mit der Niederlage in Großaspach den Befreiungsschlag
CFC-Coach Patrick Glöckner verpasst mit der Niederlage in Großaspach den Befreiungsschlag  © Picture Point / Gabor Krieg

Die Gäste, die in der gesamten Rückrunde erst drei Tore erzielen konnten, besaßen nach einem Konter über die linke Außenbahn die beste Möglichkeit vor der Pause. Joel Gerezgiher traf acht Meter vor dem Kasten nur das Außennetz.

Sekunden vor der Pause war Frommann nach einem Freistoß von Rafael Garcia erstmals gefordert.

Matti Langer kam am Fünfmeterraum frei zum Kopfball, bereitete dem Gäste-Keeper aber keine großen Probleme.

Zwei Neue, viele Talente und der beste Torwart der Liga! Mischt der CFC mit diesem Team oben mit?
Chemnitzer FC Zwei Neue, viele Talente und der beste Torwart der Liga! Mischt der CFC mit diesem Team oben mit?

Die zweite Halbzeit begann für die Himmelblauen mit einer kalten Dusche. Gerezgiher schickte in der 48. Minute McKinze Gaines auf die Reise.

Der US-Boy war schneller als Sören Reddemann, ließ auch noch Pascal Itter aussteigen und traf ins kurze Eck! 

Dem CFC fiel nach dem Rückstand nicht viel ein. 

Ein Schuss aus 14 Metern von Tarsis Bonga, der drüber ging - das wars. Angstgegner Großaspach feierte den siebenten Sieg im zehnten Duell mit dem CFC, der den Sprung ins Mittelfeld mit einer schwachen Leistung verspielte.

Titelfoto: Picture Point / Gabor Krieg

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: