"Gänsehaut!" CFC baut auf die Fans und verkauft 15.000 virtuelle Tickets

Chemnitz - Die Saison in der 3. Liga wird (vorerst) nicht abgebrochen! Das war die gute Nachricht von der mehrstündigen Managertagung am Gründonnerstag. Die schlechte: Wann der Ball in der 3. Liga wieder rollt, ist offen.

Keine Zuschauer, kein Spiel: Das Stadion des Chemnitzer FCs ist leer! Aus diesem Grund verkauft der Verein nun virtuelle Tickets (Archivbild).
Keine Zuschauer, kein Spiel: Das Stadion des Chemnitzer FCs ist leer! Aus diesem Grund verkauft der Verein nun virtuelle Tickets (Archivbild).  © Uwe Meinhold

Ohne Corona wäre am Samstag der 33. Spieltag über die Bühne gegangen. Der Chemnitzer FC hätte gegen Preußen Münster Heimrecht gehabt. 

Die Partie wird im Mai oder Juni nachgeholt. Tickets verkaufen die Himmelblauen ab sofort trotzdem.

"Kein Jubel, kein Klatschen, keine Fangesänge und keine packenden Emotionen. Ohne EUCH ist alles NICHTS", schreiben die Chemnitzer auf ihre Internetseite und rufen ihre Anhänger zur Unterstützung auf.

Gemeinsam mit dem Ticket-Dienstleister etix hat der CFC ein fiktives Unterstützerspiel ins Leben gerufen: "Sichert euch ab sofort euer Unterstützerticket und helft dabei das Stadion – An der Gellertstraße virtuell zu füllen!"

15.000 Karten wollen die Himmelblauen in den kommenden Tagen an den Mann bringen. Die Preise beginnen bei 5,50 Euro für die Südtribüne und enden beim VIP-Ticket für 27,50 Euro.

CFC Vorstandsvorsitzende Polster: "Unterstützung ist beeindruckend!"

"Die Unterstützung unserer Fans und Mitglieder, die trotz Kurzarbeitergeld an uns spenden, ist beeindruckend. Ebenso die regionalen Unternehmen, die ungeachtet vieler eigener Sorgen weiter an den CFC glauben und helfen, sorgen im Vorstand für Gänsehaut", erklärt die Vorstandsvorsitzende Romy Polster.

"Ich bin überzeugt, dass unser virtuelles Spiel nochmals zeigt, wozu wir gemeinsam in der Lage sind. Machen wir das Stadion voll und zeigen wir allen, dass unser CFC wieder stark ist."

Der Ball ruht in der 3. Liga mindestens bis zum 30. April. Offen sind noch elf Spieltage.

Der CFC, der aktuell auf einem Nichtabstiegsplatz steht, muss zudem noch das Halbfinale im Landespokal gegen den FC International Leipzig und bei einem Sieg gegen den Oberligisten das Finale bestreiten.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0