Remis beim Drittligisten: Geglückte Generalprobe für CFC und ein gutes Gefühl!

Chemnitz - In der Regionalliga kassierte der CFC vor knapp einem Jahr eine 1:2-Heimniederlage gegen Viktoria Berlin, das danach zehn Siege folgen ließ und nach Saisonabbruch zum direkten Aufsteiger erklärt wurde.

Die Mannschaft um Kapitän Tobias Müller (l.) präsentierte sich am Sonnabend bei Viktoria Berlin in guter Form. Die Saison kann beginnen!
Die Mannschaft um Kapitän Tobias Müller (l.) präsentierte sich am Sonnabend bei Viktoria Berlin in guter Form. Die Saison kann beginnen!  © PR/Chemnitzer FC

Am Sonnabend standen sich beide Teams erstmals wieder gegenüber und trennten sich 1:1. Für die Chemnitzer ein Achtungserfolg, eine geglückte Generalprobe! Und ein Zeichen der guten Moral.

Wie bereits beim 1:1 in Plauen zeigten sich die Chemnitzer vom Rückstand wenig beeindruckt und zogen ihren Matchplan durch. "Mit der Leistung meiner Jungs bin ich sehr zufrieden. Sie haben gegen einen Drittligisten ein tolles Spiel abgeliefert", lobte Coach Daniel Berlinski (35).

Er sah zunächst den Führungstreffer der Berliner durch Shinji Yamada (15.), acht Minuten später stellte Neuzugang Kilian Pagliuca (24) mit seinem Kopfballtreffer wieder den Gleichstand her.

Müller nach CFC-Heimsieg: "Haben es unnötig spannend gemacht!"
Chemnitzer FC Müller nach CFC-Heimsieg: "Haben es unnötig spannend gemacht!"

"Zur Pause hätten wir führen müssen. Max Roscher hatte frei vorm gegnerischen Torwart zwei Möglichkeiten. Im Normalfall nutzt er solche Chancen", erklärte Berlinski.

Nach der Pause wurde Viktoria stärker

Dafür knipste der zwei Tage zuvor verpflichtete Pagliuca in seinem ersten Spiel für die Himmelblauen, die auf der Anlage in Kienbaum erstmals seit 2018 wieder in neongrünen Trikots aufliefen. "Kilian verwertet die Halbraumflanke von Felix Schimmel. Ein wunderschönes Tor", freute sich der Trainer.

Nach der Pause wurde die Viktoria stärker. "Da hat uns der Gegner phasenweise gut laufen lassen, mussten wir die eine oder andere kritische Situation überstehen. Meine Mannschaft hat bis zum Schluss gekämpft und sehr ordentlich verteidigt", analysierte Berlinski.

Nach der geglückten Generalprobe stand für ihn fest: "Wir haben uns mit diesem Unentschieden ein gutes Gefühl geholt. Wir starten gut vorbereitet in die Punktspiele!" Am Freitagabend gegen TeBe Berlin geht's endlich los.

Titelfoto: PR/Chemnitzer FC

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: