Chemnitzer FC feiert knappen Sieg gegen Drittligist Halle

Chemnitz - Achtungserfolg für den Regionalligisten Chemnitzer FC! Das Testspiel gegen den Drittligisten Hallescher FC endete mit einem 1:0-Sieg für die Himmelblauen. Das Tor erzielte Benjika Caciel in der 75. Minute.

Kevin Freiberger (l.) verpasste den Führungstreffer für den CFC nach 20 Minuten Spielzeit nur knapp - hier im Zweikampf mit Marcel Titsch Rivero.
Kevin Freiberger (l.) verpasste den Führungstreffer für den CFC nach 20 Minuten Spielzeit nur knapp - hier im Zweikampf mit Marcel Titsch Rivero.  © Picture Point / Gabor Krieg

Im vergangenen Jahr standen sich beide Traditionsvereine noch in der 3. Liga gegenüber. Am Donnerstag traf man sich zum freundschaftlichen Vergleich im Sportforum.

20 Minuten lang passierte wenig. Dann wurde es vor dem Gästetor das erste Mal gefährlich. Nils Köhler ging über links durch. Sein Zuspiel verlängerte Theo Ogbidi auf der heranstürmenden Kevin Freiberger. Der verpasste die Eingabe knapp.

Fünf Minuten später war es erneut Freiberger, der in aussichtsreicher Position auftauchte. Nach einem Bock von HFC-Schlussmann Tim Schreiber kam er an den Ball, zog aus 14 Metern ab. Innenverteidiger Fabian Menig klärte in letzter Sekunde zur Ecke.

Diese Aktion war der Weckruf für den HFC, der jetzt mehr in das Offensivspiel investierte. Ernsthaft gefordert wurde Schlussmann Jakub Jakubov nicht.

Julian Guttau schoss links vorbei (27.). Die Hereingabe von Dennis Mast boxte Jakubov mit einer Faust weg (28.). Die Direktabnahme von Jonas Nietfeld landete in den Armen des himmelblauen Keepers.

Die Mannschaftsaufstellungen des Chemnitzer FC und des Halleschen FC

Bereits am Sonnabend wartet auf den CFC der nächste Test

Der CFC konnte sich gegen den Drittligisten HFC am Ende durchsetzen - hier eine Spielszene Tobias Müller (r.) und Jovan Vidovic (M.) im Zweikampf mit Laurenz Dehl.
Der CFC konnte sich gegen den Drittligisten HFC am Ende durchsetzen - hier eine Spielszene Tobias Müller (r.) und Jovan Vidovic (M.) im Zweikampf mit Laurenz Dehl.  © Picture Point / Gabor Krieg

Der blieb zur Pause wie der Großteil der Spieler, die in der ersten Halbzeit auf dem Platz standen, in der Kabine. Die Nummer zwei zwischen den Pfosten, Isa Dogan, hatte kaum Platz genommen, da musste sie sich zum ersten Mal lang machen. Der Schuss von Michael Eberwein wurde zur sicheren Beute von Dogan (46.).

Die Gastgeber blieben auch nach dem Seitenwechsel spielbestimmend. Tim Campulka scheiterte in der 65. Minute an Schlussmann Schreiber. Beim Tor kam der HFC-Keeper einen Schritt zu spät. Caciel hatte Fahrt aufgenommen, umspielte den herausgeeilten Torwart und schob zum 1:0 ein.

CFC-Geschäftsführer Sport, Marc Arnold, war mit dem Auftritt zufrieden: "Es war vieles von dem zu sehen, was die Jungs im Training einstudiert haben."

Bereits am Sonnabend wartet auf den CFC der nächste Test. Dann gastiert im Sportforum der Nord-Regionalligist TSV Havelse.

Titelfoto: Picture Point / Gabor Krieg

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0