Nach 25 Jahren! CFC hat wieder einen Shala: Andis kommt für den Sturm

Chemnitz - Poliert er die Torbilanz der Himmelblauen in der 4. Liga auf? Der Chemnitzer FC sicherte sich am Montag in den letzten Stunden der aktuellen Transferperiode die Dienste von Andis Shala!

Andis Shala (r.) - hier gegen den Bryan Gaul vom FSV Zwickau - spielt künftig für den Chemnitzer FC.
Andis Shala (r.) - hier gegen den Bryan Gaul vom FSV Zwickau - spielt künftig für den Chemnitzer FC.  © Picture Point/Gabor Krieg

Der Mittelstürmer, der im kommenden Monat 32 Jahre alt wird, lernte das Chemnitzer Sportforum bereits als kleiner Junge kennen. Vater Kujtim Shala bestritt zwischen 1993 und 1995 42 Zweitliga-Partien für den CFC. Dann wechselte zum Bundesligisten Fortuna Düsseldorf.

Für Andis Shala erwiesen sich die Fußstapfen seines Vaters als zu groß. Höher als in die 3. Liga (2012/13 14 Einsätze für den HFC) ging es in Deutschland für ihn nicht hinaus. In Schottland spielte er in der ersten Liga.

Zuletzt stand der Angreifer beim Verbandsligisten SV Waldhof Mannheim II unter Vertrag. In der aktuellen Saison durfte er nochmals Drittligaluft schnuppern. 

Ex-CFC-Trainer Patrick Glöckner setzte ihn beim 2:2 gegen Köln und 1:1 in Dresden jeweils in den Schlussminuten ein.   

Am Montagabend unterschrieb der 1,91 Meter große Stürmer beim CFC. Die Vertragslaufzeit gab der Drittliga-Absteiger nicht bekannt. 

 "Wir waren seit geraumer Zeit auf der Suche nach einem Stürmer, der bewiesen hat, dass er eine gewisse Torquote liefern kann. Andis bringt eine große Portion Erfahrung mit sich. Er wird unser Angriffsspiel mit seiner Kopfballstärke und physischen Präsenz verstärken können", erklärte CFC-Sportdirektor Armin Causevic.

Kujtim Shala spielte von 1993 bis 1995 für den Chemnitzer FC.
Kujtim Shala spielte von 1993 bis 1995 für den Chemnitzer FC.  © imago images/sportfotodienst

CFC-Neuzugang Shala: "Es ist schön, wieder in Chemnitz zu sein"

CFC-Neuzugang Andis Shala suchte eine neue Herausforderung, freut sich nun auf Chemnitz.
CFC-Neuzugang Andis Shala suchte eine neue Herausforderung, freut sich nun auf Chemnitz.  © Chemnitzer FC /Antal

Shala kennt die Regionalliga Nordost bestens. Für den FC Carl Zeiss Jena, den BFC Dynamo, den SV Babelsberg und den FC Rot-Weiß Erfurt erzielte er in 180 Partien 71 Tore und bereitete weitere 25 Treffer vor.

Shala hat nicht nur eine enorme körperliche Präsenz auf dem Platz, sondern auch einen starken linken Fuß. Zudem weist er internationale Erfahrung auf. Von 2008 bis 2011 spielte er für den schottischen Erstligisten Dundee United FC (30 Einsätze in der Premiership).

"Es ist schön, wieder in Chemnitz zu sein. Ich habe während meiner Kindheit hier zwei Jahre gelebt und freue mich nun darauf, für den Verein aufzulaufen, für den auch mein Vater gespielt hat", sagte der Neuzugang. 

"Ich wollte unbedingt nochmal eine neue Herausforderung und spüre das Feuer." Shala erhält beim CFC die Rückennummer 32.

Titelfoto: Chemnitzer FC /Antal

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0