Nur 50 statt 225 CFC-Fans: "Spiel der Saison" dickes Minusgeschäft!

Chemnitz/Leipzig - Lag es an der Affenhitze, oder ist den Fans nach der langen Covid-19-Pause die Lust am Fußball verloren gegangen? Nur 200 Zuschauer verfolgten das Halbfinale am Sonnabend im Bruno-Plache-Stadion - und das nach fünfmonatiger Pause! Enttäuschend.

Im Gästeblock verloren sich nur etwa 50 CFC-Fans.
Im Gästeblock verloren sich nur etwa 50 CFC-Fans.  © Picture Point/Roger Petzsche

Im Gästeblock verloren sich 50 CFC-Fans. 225 Tickets hatten die Gastgeber dem Drittliga-Absteiger zur Verfügung gestellt.

Lange hatte der gastgebende Oberligist darum gekämpft, um erstmals seit Anfang März wieder vor Zuschauern spielen zu können. Die Vorbereitungen für den Pokalhit wurden in Rekordzeit gestemmt. 

Erst drei Tage vor dem Duell mit dem CFC genehmigten die zuständigen Leipziger Behörden unter strengsten Auflagen eine Kapazität von 1000 Zuschauer. Am Ende kam ein Fünftel.

Das "Spiel der Saison" gegen Chemnitz wurde für den FC International zum dicken Minusgeschäft.

Titelfoto: Picture Point/Roger Petzsche

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0