Zweite Chance für Roman Bekö! Schon der neunte Neue beim CFC

Chemnitz - Lange Tage, kurze Nächte - so lässt sich die erste Woche von Trainer Daniel Berlinski beim Chemnitzer FC am besten auf den Punkt bringen.

Neuzugang Theo Ogbidi (vorn) erzielte in seinem ersten Spiel für die Himmelblauen gleich zwei Treffer.
Neuzugang Theo Ogbidi (vorn) erzielte in seinem ersten Spiel für die Himmelblauen gleich zwei Treffer.  © CFC/Christoph Antal

Die Arbeit des 34-Jährigen trägt offensichtlich schnell Früchte. Das erste Testspiel ging klar an die Himmelblauen - 6:0 (5:0) gegen Fortuna Chemnitz (7. Liga).

Das Spiel fand im Stadion an der Gellertstraße statt - unter Ausschluss der Öffentlichkeit und ohne Stammkeeper Jakub Jakubov, der am Dienstag erstmals mittrainieren wird.

Berlinski: "Nach einer sehr intensiven ersten Trainingswoche war es wichtig, dass wir in den Rhythmus kommen, die Abläufe verinnerlichen, einen Plan gegen und mit dem Ball haben."

Die Tore erzielten die beiden Neuzugänge Theo Ogbidi und Alexander Dartsch (je 2) sowie Paul Milde vor der Pause. Danny Breitfelder traf nach dem Seitenwechsel. 

"Ich habe gute Ansätze gesehen. Es waren viele neue Spieler auf dem Platz, zur Pause habe ich durchgewechselt - da kann noch nicht alles funktionieren", sagte Berlinski.

Er ließ sein Team im 4-1-4-1 spielen. In der ersten Halbzeit agierte Tim Campulka auf der Sechs, in der zweiten der 21 Jahre alte Riccardo Grym, der bei Bayer Leverkusen die Nachwuchsschule durchlief.

Hinter CFC-Trainer Daniel Berlinski und seinen Jungs liegt eine intensive Trainingswoche (Archivbild).
Hinter CFC-Trainer Daniel Berlinski und seinen Jungs liegt eine intensive Trainingswoche (Archivbild).  © picture point/Sven Sonntag
Roman Bekö erhält eine zweite Chance, bei den CFC-Profis Fuß zu fassen.
Roman Bekö erhält eine zweite Chance, bei den CFC-Profis Fuß zu fassen.  © Pictute Point/Gabor Krieg

Ob der Deutsch-Pole verpflichtet wird, ist noch nicht entschieden. Verträge erhielten am Sonnabend Breitfelder (zuletzt beim ZFC Meuselwitz) und Nils Köhler (SV Lippstadt 08).

Beide spielten gegen Fortuna Chemnitz jeweils eine Halbzeit. Ebenso Roman Bekö. Der Slowake war im Winter bereits mit dem Drittligisten im Camp in der Türkei, spielte in den Planungen von Trainer Patrick Glöckner anschließend aber keine Rolle. Berlinski gibt dem 19 Jahre alten Außenbahnspieler eine neue Chance.

Mit Bekö sind es seit dem Abstieg neun Zugänge. Weitere werden folgen. Nach der Regenerationseinheit am Sonntagvormittag bekommen die CFC-Kicker am Montag einen Tag frei. Am Dienstag starten sie mit dem Belastungs-EKG, nachmittags wird trainiert.

Roman Bekö (r.) im Januar im CFC-Trainingslager gegen Hamidou Traoré (Demirspor).
Roman Bekö (r.) im Januar im CFC-Trainingslager gegen Hamidou Traoré (Demirspor).  © Pictute Point/Gabor Krieg

"Dann geht es schon in den taktischen Bereich. Am 8. August muss die Mannschaft so fit sein, dass sie das Halbfinale gegen International Leipzig gewinnen kann", betonte Berlinski.

Titelfoto: Pictute Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0