Erneuter Keeper-Wechsel bei den Himmelblauen: "Das geilste Gefühl!" für CFC-Talent Wunsch

Chemnitz - Der damalige CFC-Trainer Patrick Glöckner (45) nahm ihn vor zweieinhalb Jahren mit ins Trainingslager in die Türkei, am Sonntag gegen Tasmania Berlin stand er erstmals in der 4. Liga zwischen den Pfosten: Torwart-Talent David Wunsch (19).

Schöne Belohnung: Der 19-jährige David Wunsch durfte im letzten Heimspiel gegen Tasmania Berlin das Tor hüten.
Schöne Belohnung: Der 19-jährige David Wunsch durfte im letzten Heimspiel gegen Tasmania Berlin das Tor hüten.  © picture point/Sven Sonntag

Der 19-Jährige bekam im letzten Punktspiel der Chemnitzer wenig Bewährungsproben. Als er in der 78. Minute plötzlich gefordert war, zeigte er sein ganzes Können und entschärfte den Ball von Neil-Nigel Bier.

"Das ist für jeden Jugend-Torhüter, der in den Männerbereich kommt, das geilste Gefühl: Im ersten Spiel den Kasten sauber zu halten und dann noch diese Gänsehaut-Stimmung im Stadion", schwärmte Wunsch nach dem 5:0 gegen die Berliner.

Überraschend kam der erneute Personaltausch zwischen den Pfosten nur für Außenstehende. "Alle drei Torhüter kannten meine Pläne", verriet Trainer Christian Tiffert (40): "David hat in den vergangenen Monaten hervorragend gearbeitet. Das Spiel war seine Belohnung."

Keine Rückkehr zum CFC: Offensivmann Hansch bleibt in Zipsendorf
Chemnitzer FC Keine Rückkehr zum CFC: Offensivmann Hansch bleibt in Zipsendorf

Für Wunsch endet die Saison damit einigermaßen versöhnlich. Als "U19"-Torhüter musste er zwei Wochen zuvor den bitteren Abstieg aus der Bundesliga miterleben. "Wir hätten den Klassenerhalt verdient gehabt. Wenn du am Ende die Tore nicht machst, kannst du die Spiele nicht gewinnen", meinte Wunsch: "Wir waren eine super Truppe. Der Blick geht nach vorn. Nachtrauern bringt uns alle nicht weiter."

Wunsch hat die Zeit bei den Profis genossen: "Der Anfang unter Torwart-Trainer Marcel Höttecke (35) war sehr hart. Aber jede Einheit hat mich vorangebracht. Ich habe verschiedene Spielertypen und Trainer kennengelernt. Es gibt nichts Besseres für einen jungen Spieler, als in der ersten Mannschaft mitzutrainieren."

Trainer Christian Tiffert (40) zu dem Spieleinsatz von David Wunsch (19): "David hat in den vergangenen Monaten hervorragend gearbeitet. Das Spiel war seine Belohnung."
Trainer Christian Tiffert (40) zu dem Spieleinsatz von David Wunsch (19): "David hat in den vergangenen Monaten hervorragend gearbeitet. Das Spiel war seine Belohnung."  © Picture Point / Gabor Krieg

Ob er Teil des Torhüterteams bleibt, ist offen. Wunsch, der 2017 von der BSG Stahl Riesa nach Chemnitz kam, erklärt: "Da laufen momentan Gespräche. Entschieden ist das noch nicht."

Titelfoto: picture point/Sven Sonntag

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: