Kein Camp, kein neues Personal! CFC schlägt in Corona-Zeiten den Sparkurs ein

Chemnitz - Am 29. Januar geht es für den CFC in der Regionalliga Nordost weiter. Genügend Zeit, um ein Trainingscamp im Süden durchzuziehen, wäre gewesen. Doch der Club verzichtet wie bereits vor einem Jahr darauf, in die Türkei zu fliegen.

CFC-Sportchef Marc Arnold (51) verzichtet auf das Camp und wohl auch auf neues Personal.
CFC-Sportchef Marc Arnold (51) verzichtet auf das Camp und wohl auch auf neues Personal.  © Picture Point/Gabor Krieg

Im Winter 2021 war die Regionalliga-Saison zu diesem Zeitpunkt unterbrochen. Niemand wusste, wann und wie es weitergehen wird. Letztlich entschied sich der NOFV für den Abbruch. Die Chemnitzer hatten gerade einmal 13 Spiele bestritten.

In diesem Jahr soll der Ligabetrieb fortgesetzt werden.

Laut TAG24-Informationen hatten die Verantwortlichen beim CFC zwischenzeitlich ernsthaft darüber nachgedacht, im Hotel Spice & Spa Belek einzuchecken. Dort gastierten die Himmelblauen im Januar 2020 mit dem damaligen Chefcoach Patrick Glöckner und hatten hervorragende Trainingsbedingungen.

CFC-Remis bei Generalprobe: Aschti Osso trifft gegen SpVgg Bayreuth!
Chemnitzer FC CFC-Remis bei Generalprobe: Aschti Osso trifft gegen SpVgg Bayreuth!

"In diesem Jahr werden wir nicht ins Wintertrainingslager fahren", erklärte Sport-Geschäftsführer Marc Arnold gegenüber "Club-TV": "Die Rahmenbedingungen sind schwierig abzuschätzen, eine seriöse Planung schwer. Nicht zuletzt ist es auch ein wirtschaftlicher Faktor."

Im Januar 2020 trainierte der CFC damals noch als Drittligist im türkischen Belek. Es war das letzte Winter-Trainingslager bisher.
Im Januar 2020 trainierte der CFC damals noch als Drittligist im türkischen Belek. Es war das letzte Winter-Trainingslager bisher.  © Picture Point/Gabor Krieg

In Corona-Zeiten ist nicht nur in Chemnitz sparen angesagt. Das beeinflusst auch die Personalplanungen. "Momentan sieht es eher nicht danach aus", sagte Arnold am Rande des letzten Punktspiels in Fürstenwalde zum Thema Neuverpflichtungen in der Winterpause.

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: