Mittelhandbruch bei Kapitän Müller! CFC muss nächsten Ausfall verkraften

Chemnitz - Wie bitter ist das denn? Kurz vor dem Saisonstart in der Regionalliga Nordost muss der Chemnitzer FC den nächsten personellen Rückschlag verkraften!

CFC-Kapitän Tobias Müller (28) fällt wohl für mehrere Tage aus. Er brach sich beim Match gegen Viktoria Berlin die Hand.
CFC-Kapitän Tobias Müller (28) fällt wohl für mehrere Tage aus. Er brach sich beim Match gegen Viktoria Berlin die Hand.  © Picture Point/Gabor Krieg

Kapitän Tobias Müller (28) hat sich bei der Generalprobe am Sonnabend gegen Drittliga-Aufsteiger Viktoria Berlin (1:1) die Hand gebrochen. Der Mittelfeld-Routinier spielte die kompletten 90 Minuten durch. Zwei Tage später wurde er operiert.

Dass Müller zum Heimauftakt am Freitagabend gegen Tennis Borussia Berlin auflaufen kann, ist eher unwahrscheinlich.

Der Spielführer der Himmelblauen ist der sechste potenzielle Stammspieler, der CFC-Trainer Daniel Berlinski (35) am 1. Spieltag nicht zur Verfügung stehen wird.

"Wir müssen etwas reißen!" CFC-Torjäger Shala zurück an seiner alten Wirkungsstätte
Chemnitzer FC "Wir müssen etwas reißen!" CFC-Torjäger Shala zurück an seiner alten Wirkungsstätte

Nils Köhler (27), Benjika Caciel (20) und Neuzugang Dominik Pelivan (25) fehlen aus Verletzungsgründen bereits seit dem Trainingsstart Mitte Juni.

Bei Christian Bickel (30) wurde eine Herzmuskel-Entzündung als Spätfolge seiner Covid-19-Erkrankung diagnostiziert. Beim Testspiel in Plauen verletzte sich am 7. Juli mit Furkan Kircicek (24, Sprunggelenk) ein weiterer Neuzugang. Die Hoffnung auf eine schnelle Trainingsrückkehr erfüllte sich nicht.

Die Chemnitzer starten mit einer englischen Woche in die Regionalliga-Saison 2021/22. Nach dem TeBe-Heimspiel müssen sie gegen beim SV Babelsberg 03 (27. Juli) und drei Tage später zu Hause gegen den FSV Union Fürstenwalde antreten.

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: