Oster-Spaziergang für den CFC: Verdienter Sieg in Halberstadt

Halberstadt - Oster-Spaziergang für die Himmelblauen: Der Chemnitzer FC hat sich am Sonnabend bei Germania Halberstadt die nächsten drei Punkte eingesackt. Das 2:0 (1:0) war der vierte Auswärtssieg in Folge.

Duell der Kapitäne: Tobias Müller (l.) enteilt dem Halberstädter David Vogt.
Duell der Kapitäne: Tobias Müller (l.) enteilt dem Halberstädter David Vogt.  © Fokus Fischerwiese

Gästecoach Christian Tiffert musste die Erfolgself vom Mittwochabend (2:1 bei Lok Leipzig) auf zwei Positionen verändern. Für die gesperrten Robert Zickert (5. Gelbe) und Okan Kurt (Gelb-Rot) spielten Max Roscher - er hatte in Leipzig den entscheidenden Strafstoß herausgeholt - und Nils Köhler von Beginn an.

Christian Bickel sendete mit seinem Aluminiumtreffer in der 8. Minute das erste Achtungszeichen. Kurz darauf flankte Köhler von der linken Seite in den Fünfmeterraum. Kevin Freiberger stand goldrichtig und vollendete.

Das neunte Saisontor des Chemnitzer Angreifers brachte die erhoffte frühe Führung für die Tiffert-Elf, die das Spiel anschließend komplett unter Kontrolle hatte.

Startaufstellung vom Chemnitzer FC in Halberstadt

Mit dem 2:0 sicherte sich der CFC den Auswärtssieg

Die Himmelblauen bejubeln das frühe Führungstor ihres Angreifers Kevin Freiberger (verdeckt).
Die Himmelblauen bejubeln das frühe Führungstor ihres Angreifers Kevin Freiberger (verdeckt).  © Fokus Fischerwiese

Auch der Start in die zweiten 45 Minuten verlief für den CFC optimal. Keine 180 Sekunden waren gespielt, da traf Felix Brügmann nach Kopfball-Dublette mit Bickel volley zum 2:0. Für den Mittelstürmer war es seit seiner Verpflichtung im Februar bereits das siebente Tor. In den vergangenen vier Partien hat Brügmann stets getroffen.

Mit dem 2:0 waren die Weichen endgültig auf Aufwärtssieg gestellt. Den Germanen fehlten schlichtweg die Mittel, um die abgezockten Chemnitzer ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

Der Schuss von Louis Malina bereitete CFC-Schlussmann Isa Dogan keine Probleme (69.). Tim Heike konnte den Keeper ebenfalls nicht überwinden (75.). Auf der Gegenseite traf der kurz zuvor eingewechselte Benjika Caciel das Außennetz (83.).

CFC sorgt beim TV Oberfrohna für das nächste Schützenfest
Chemnitzer FC CFC sorgt beim TV Oberfrohna für das nächste Schützenfest

Das Tiffert-Team wurde drei Tage vor dem Landespokal-Halbfinale nicht wirklich ernsthaft gefordert, konnte sich die Kräfte sparen für die kommenden Aufgaben: Am Dienstagabend muss der CFC zur SG Motor Wilsdruff, am Freitagabend gastiert der Zweite FC Carl Zeiss Jena im Stadion an der Gellertstraße.

Titelfoto: Fokus Fischerwiese

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: