Paul Schinke wird kein Himmelblauer: Ex-Dynamo Saalfrank trainiert beim CFC mit

Chemnitz - Ex-Lok-Kapitän Paul Schinke (30) wird kein Himmelblauer! Der Chemnitzer FC vermeldete am Freitag das Ende des mehrtägigen Probetrainings.

Ex-Lok-Kapitän Paul Schinke (30) muss nach dem mehrtägigen Probetraining wieder aus Chemnitz abreisen.
Ex-Lok-Kapitän Paul Schinke (30) muss nach dem mehrtägigen Probetraining wieder aus Chemnitz abreisen.  © Haertelpress

Nach sechs Jahren beim 1. FC Lok Leipzig hatte Schinke Mitte Mai sein Karriereende verkündet und den Wechsel zum Heimatverein SV Concordia Schenkenberg (8. Liga) bekannt gegeben. Vor gut zwei Wochen stand er plötzlich beim Regionalligisten in Chemnitz auf dem Platz und wollte sich für einen neuen Vertrag empfehlen.

Die Leidenszeit von CFC-Verteidiger Nils Köhler endet!
Chemnitzer FC Die Leidenszeit von CFC-Verteidiger Nils Köhler endet!

Jetzt steht fest: Aus dem Viertliga-Comeback des Mittelfeldstrategen wird nichts! Schinke beendet seine Profilaufbahn - dieses Mal unwiderruflich.

"Der 30-Jährige möchte sich von nun an mehr auf die Familie und eine anderweitige berufliche Karriere konzentrieren. Wir wünschen ihm alles Gute", teilte der CFC mit.

Routinier Schinke ist weg - der talentierte Johann Saalfrank (19) da! Der offensive Mittelfeldspieler trainiert aktuell zur Probe mit.

Saalfrank wurde in der Jugend des TSV 1860 München und Bayern Hof ausgebildet. Zuletzt spielte er für die A-Junioren von Dynamo Dresden in der Bundesliga Nord/Nordost.

Mit dem Heimspiel gegen Tennis Borussia Berlin starten die Chemnitzer am 23. Juli in die neue Saison. Am Sonnabend bestreitet die Mannschaft von Cheftrainer Daniel Berlinski beim Drittliga-Aufsteiger Viktoria Berlin das letzte Testspiel. Zuschauer sind auf der Anlage des Trainingszentrums Kienbaum nicht zugelassen.

Titelfoto: Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: