Pelle Hoppe kehrt für ein Spiel zum CFC zurück

Chemnitz - Pelle zieht weiter! Pelle Hoppe (22), beim Chemnitzer FC einst der Mann für die genialen Momente, kehrt in der neuen Saison nach Chemnitz zurück - für ein Spiel mit dem BFC Dynamo. Die Berliner haben den inzwischen 22-Jährigen als Neuzugang präsentiert.

Pelle Hoppe (M., 22) mit Turban und im Trikot von Germania Halberstadt. Mittlerweile ist er beim BFC gelandet.
Pelle Hoppe (M., 22) mit Turban und im Trikot von Germania Halberstadt. Mittlerweile ist er beim BFC gelandet.  © imago images/Jan Hübner

Hoppe war in der Winterpause 2019 aus der Nachwuchsschmiede des SV Werder Bremen nach Chemnitz gewechselt und avancierte zum Topjoker. Neunmal kam er in der Rückrunde für die Himmelblauen zum Einsatz, siebenmal von der Bank. Die Ausbeute: stolze fünf Tore.

Besonders spektakulär sein erster Treffer für den CFC Anfang April 2019 in Auerbach. Da war der großgewachsene Mittelstürmer keine Minute auf dem Platz und traf in der 6. Minute der Nachspielzeit aus ganz spitzem Winkel zum 2:0-Endstand.

Nach dem Drittliga-Aufstieg sah man Hoppe nur noch selten im himmelblauen Trikot. Trainer David Bergner (47) schob ihn aufs Abstellgleis. Nachfolger Patrick Glöckner (44) setzte dreimal auf Hoppe und bemerkte: "Pelle macht immer wieder mal Dinge, die keiner erwartet."

Überraschendes Bickel-Comeback beim CFC: "Spielen, solange die Kraft reicht"
Chemnitzer FC Überraschendes Bickel-Comeback beim CFC: "Spielen, solange die Kraft reicht"

Anfang 2020 verließ Hoppe den CFC, schloss sich Kickers Offenbach an, wo er in zehn Monaten nur zwei Regionalligaspiele bestritt.

Kurz vor Ende der Transferperiode schloss sich der Angreifer Anfang Oktober 2020 Germania Halberstadt an. Hier erzielte er zwei Tore in drei Partien, unter anderem beim 1:1 in Auerbach.

Nun zieht es Hoppe in die Hauptstadt.

Titelfoto: imago images/Jan Hübner

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: