Stammplatz beim CFC: Felix Schimmel ist ein Gewinner der Hinrunde

Chemnitz - Die Rolle als Wechselspieler beim CFC hat Felix Schimmel endgültig abgelegt! In elf von 15 Saisonspielen stand der 22-Jährige von Beginn an auf dem Platz - beim 5:1 gegen den VfB Auerbach erstmals auf der linken Abwehrseite.

CFC-Kicker Felix Schimmel (22, l., hier gegen Auerbachs Mohand Almansori) spielte gegen den VfB erstmals auf der linken Abwehrseite.
CFC-Kicker Felix Schimmel (22, l., hier gegen Auerbachs Mohand Almansori) spielte gegen den VfB erstmals auf der linken Abwehrseite.  © Imago Images/Härtelpress

"Grundsätzlich ist das kein Problem. In einigen Situationen liegt der Ball zwar nicht auf dem starken rechten Fuß. Ich denke, ich habe es trotzdem ganz gut gelöst", sagte Schimmel: "Ich spiele dort, wo mich der Trainer aufstellt und versuche, das Beste daraus zu machen."

Schimmel ist gebürtiger Vogtländer. Im Nachwuchs spielte er ein Jahr lang für Auerbach. Dann ging die Reise weiter in die Veilchen-Schmiede des FC Erzgebirge Aue. Das Internatszimmer teilte er sich dort mit Torhüter Maximilian Schlosser (22). Der stand beim 5:1-Sieg der Himmelblauen im Auerbacher Kasten.

Das Mitleid hielt sich bei Schimmel in Grenzen. "Wir hatten uns fest vorgenommen, im vorerst letzten Heimspiel mit unseren Fans im Stadion nochmal einen rauszuhauen, wollten die kompletten 90 Minuten Gas geben. Das hat geklappt. Ich bin froh, dass wir so einen klaren Sieg feiern konnten. Da denke ich nicht darüber nach, wer beim Gegner zwischen den Pfosten steht", meinte Schimmel.

Ausfall des besten CFC-Standard-Schützen schmerzt: Ohne Bickel nach Berlin
Chemnitzer FC Ausfall des besten CFC-Standard-Schützen schmerzt: Ohne Bickel nach Berlin

Schlosser war der Einzige aus dem VfB-Team, den der Außenverteidiger kannte und zu dem er hin und wieder auch noch Kontakt hat. Zu lange liegt die Zeit beim VfB zurück. Den FC Erzgebirge Aue verließ Schimmel 2014 Richtung RB Leipzig. Nach vier Jahren bei den Bullen ging es zum 1. FC Nürnberg, für den er 38 Spiele in der Bayern-Regionalliga bestritt.

Ihn kennt Felix Schimmel aus gemeinsamen Jugendtagen in Aue: VfB-Keeper Maximilian Schlosser.
Ihn kennt Felix Schimmel aus gemeinsamen Jugendtagen in Aue: VfB-Keeper Maximilian Schlosser.  © Picture Point / Gabor Krieg

Seit Ende August 2020 ist er ein Himmelblauer und - wenn er so weiter macht - einer der Zukunftsträger. "Ich bin zurzeit ganz gut drin", sagt Schimmel bescheiden: "Aber ich fokussiere mich immer nur auf das nächste Spiel."

Titelfoto: Imago Images/Härtelpress

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: