"Überragend!" Hat sich Roscher in die CFC-Startelf gespielt?

Chemnitz - Déjà-vu für die Himmelblauen? Zum Saisonstart im Juli fehlten beim Chemnitzer FC einige Leistungsträger. Die jungen Wilden wurden ins kalte Wasser geworfen und machten ihre Sache sehr ordentlich.

Max Roscher (18, v.) behauptete sich gegen Bayreuth gegen Edwin Schwarz (27) und David Pfeil (20).
Max Roscher (18, v.) behauptete sich gegen Bayreuth gegen Edwin Schwarz (27) und David Pfeil (20).  © picture point/Sven Sonntag

In zwei Tagen starten die Chemnitzer in die Rest-Rückrunde der Regionalliga Nordost. Vieles deutet darauf hin, dass Trainer Daniel Berlinski (35) in Anbetracht der Personalprobleme erneut auf die Talente setzen muss.

Mit Marius Schreiber (18) feierte bei der Generalprobe gegen Bayreuth (1:1) ein 18-Jähriger sein Profidebüt. Er spielte in der komplett neu formierten Abwehrreihe auf der linken Seite. Zentral agierte Okan Kurt (27), sonst im Mittelfeld beheimatet. Rechts lief Aschti Osso (20) auf, der mit seinem wuchtigen Kopfball für den Ausgleich sorgte.

Treibende Kraft im Mittelfeld war ebenfalls einer der Jüngsten im CFC-Kader: Max Roscher (18). "Er hat seine Chance, die er bekommen hat, genutzt. Es war ein überragendes Spiel von ihm", lobte Berlinski den 18-Jährigen, der im Sommer aus dem eigenen Nachwuchs kam.

Christian Bickel schießt den CFC gegen Chemie Leipzig zum 12. Sieg im Landespokal
Chemnitzer FC Christian Bickel schießt den CFC gegen Chemie Leipzig zum 12. Sieg im Landespokal

"90 Prozent seiner offensiven Zweikämpfe hat Max gegen Bayreuth gewonnen. Das war das, was ihm in der Hinrunde etwas verloren gegangen war. Da hat er seine Läufe meistens abgebrochen und zurückgespielt", blickte Berlinski zurück. Roscher, der neben den täglichen Trainingseinheiten die Sportschule besucht, hat beharrlich weitergearbeitet.

Berlinski: "Sein Aufschwung deutete sich im letzten Punktspiel in Fürstenwalde schon an. Da hatte er sehr gute Offensivaktionen. In der Vorbereitung hat Max sehr gut trainiert und folgerichtig so eine Leistung abgerufen. Das freut mich für den Jungen."

Testspiel-Torschütze Aschti Osso (20, r.) jubelte gemeinsam mit Max Roscher (18).
Testspiel-Torschütze Aschti Osso (20, r.) jubelte gemeinsam mit Max Roscher (18).  © picture point/Sven Sonntag

Freikarten fürs CFC-Heimspiel gewinnen!

Für das Heimspiel des Chemnitzer FC am Sonnabend gegen den SV Lichtenberg verlost TAG24 3x2Karten.

Bitte einfach bis Donnerstag 16 Uhr unter mopogewinnspiel@ddv-mediengruppe.de anmelden - Name und Adresse nicht vergessen. Viel Glück!

Teilnahmeberechtigt sind nur Personen über 18 Jahre. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bitte nehmt unsere Hinweise zum Datenschutz unter www.abo-mopo.de/datenschutz zur Kenntnis.

Titelfoto: picture point/Sven Sonntag

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: