Überraschendes Bickel-Comeback beim CFC: "Spielen, solange die Kraft reicht"

Chemnitz - Gleich zwei Debütanten zog CFC-Trainer Daniel Berlinski (35) am Freitagabend beim 1:1 gegen den BFC Dynamo aus dem Ärmel.

Gut, dass Christian Bickel (30) wieder gesund und zurück ist!
Gut, dass Christian Bickel (30) wieder gesund und zurück ist!  © PICTURE POINT / S. Sonntag

Der erste Saisoneinsatz von Linksverteidiger Nils Köhler (28) war zu erwarten. Dass Christian Bickel (30) erstmals seit der 0:1-Niederlage im Landespokalfinale Ende Mai in Leipzig wieder auf dem Platz stand, überraschte. Nicht nur die CFC-Anhänger, sondern auch den Mittelfeldspieler selbst.

"Die Trainingseindrücke waren gut. Deshalb hatte der Trainer es mit mir so abgesprochen, dass ich so lange spielen soll, wie die Kraft reicht", verriet Bickel.

Seine Kräfte reichten überraschend lange. Erst in der Schlussviertelstunde nahm Berlinski den 30-Jährigen vom Platz.

CFC-Aigner: "Das war Ekstase pur" - Glaube und Wille sind heute gegen Germania gefragt
Chemnitzer FC CFC-Aigner: "Das war Ekstase pur" - Glaube und Wille sind heute gegen Germania gefragt

Zuvor hatte Bickel mit seinem Freistoß in der 60. Minute das 1:0 von Kilian Pagliuca (25) eingeleitet und sieben Minuten später mit einem Traumpass Benjika Caciel (20) die Möglichkeit eröffnet, auf 2:0 zu erhöhen.

Caciel scheiterte am rechten Pfosten. Und so reichte es am Ende für die Chemnitzer nur für einen Zähler.

"Darauf können wir aufbauen"

CFC-Trainer Daniel Berlinski (35, l.) und Christian Bickel (30) beim Training im Gespräch. Möglicherweise bereits über das Spiel am vergangenen Freitag gegen BFC Dynamo.
CFC-Trainer Daniel Berlinski (35, l.) und Christian Bickel (30) beim Training im Gespräch. Möglicherweise bereits über das Spiel am vergangenen Freitag gegen BFC Dynamo.  © PICTURE POINT / S. Sonntag

Bickel fand den Ausgleich Sekunden vor dem Abpfiff "sehr bitter, echt traurig. Wir haben unter diesen schwierigen Voraussetzungen mit Corona-Infektionen, Quarantäne und langer Trainingspause einen großen Kampf abgeliefert und den Spitzenreiter an den Rand einer Niederlage gebracht. Darauf können wir aufbauen."

Zunächst heißt es für die Himmelblauen erst einmal: regenerieren und eine gesunde Belastungsteuerung finden.

Bickel hofft, dass er der Mannschaft nach seiner auskurierten Herzbeutel-Entzündung bereits am Mittwochabend in Luckenwalde wieder helfen kann.

"Das ziehst du jetzt durch!" Ex-CFC-Kapitän Hoheneder läuft in Linz erstmals Marathon
Chemnitzer FC "Das ziehst du jetzt durch!" Ex-CFC-Kapitän Hoheneder läuft in Linz erstmals Marathon

Ob erneut von Beginn an, wird sich kurzfristig entscheiden. Bickel: "Ich muss schauen, wie ich die 77 Minuten in Berlin verkraftet habe und vertraue darauf, was die Ärzte sagen. Luckenwalde ist eine spielstarke Mannschaft und macht es in dieser Saison richtig gut. Trotzdem wollen wir drei Punkte mit nach Hause nehmen."

Titelfoto: PICTURE POINT / S. Sonntag

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: