Weiterhin Quarantäne! CFC-Spiel gegen Luckenwalde auch abgesagt

Chemnitz - Der Chemnitzer FC muss weiterhin pausieren! Auch das Spiel gegen den FSV 63 Luckenwalde wurde abgesagt.

Aktuell stehen einfach zu wenige CFC-Spieler für das Training zur Verfügung.
Aktuell stehen einfach zu wenige CFC-Spieler für das Training zur Verfügung.  © Harry Härtel

Wie der Verein mitteilt, sind zahlreiche Corona-Fälle und die weiterhin anhaltenden Quarantäne-Anordnungen die Gründe für die Absage.

Aktuell stehen mit Robert Zickert, Tim Campulka, Felix Schimmel, Simon Roscher, Nils Köhler und Christian Bickel nur sechs Spieler aus dem Regionalliga-Kader für das Training zur Verfügung.

"Neben den 13 in Quarantäne befindlichen Spielern sind Mannschaftskapitän Tobias Müller (Innenbandanriss im Knie), Okan Kurt (Anriss des Syndesmosebandes), Dominik Pelivan (Muskelbündelriss in der Wade), Stanley Keller (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Christian Bickel (Aufbautraining nach Herzbeutelentzündung) und Nils Köhler (Reha nach Achillessehnenentzündung) weiterhin nicht spielfähig", heißt es weiter.

Kein neuer Corona-Fall, trotzdem CFC-Spiel abgesagt
Chemnitzer FC Kein neuer Corona-Fall, trotzdem CFC-Spiel abgesagt

Die Partie gegen Luckenwalde war ursprünglich für Samstag (13 Uhr) angesetzt gewesen. Ein Nachholtermin steht derzeit noch nicht fest.

Bereits vergangene Woche musste coronabedingt das Heimspiel des CFC gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig ausfallen.

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: