Wird CFC-Abwehrspieler Campulka für zwei oder drei Spiele gesperrt?

Chemnitz - CFC-Abwehrspieler Tim Campulka (21) wartet auf sein Urteil! Der 21-Jährige war am 25. Oktober gegen Luckenwalde (3:0) vom Platz geflogen.

Tim Campulka (21) versteckte sein Gesicht im Trikot, nachdem er gegen Luckenwalde die Rote Karte gesehen hatte.
Tim Campulka (21) versteckte sein Gesicht im Trikot, nachdem er gegen Luckenwalde die Rote Karte gesehen hatte.  © Picture Point/Roger Petzsche

Beim Versuch, das runde Leder über die Torlinie zu drücken, traf er den sich ebenfalls zum Ball bewegenden und dabei wegrutschenden Clemens Koplin am Hals. Campulka sah für diese Aktion die Rote Karte.

"Ich habe ihn nicht gesehen, das war keine Absicht", versicherte der Chemnitzer. Koplin konnte nach kurzer Behandlungspause weiterspielen.

Das NOFV-Sportgericht verhängte eine Sperre von drei Spielen und erklärte: "Üblicherweise werden Tritte gegen den Kopf des Gegenspielers mit Folgen mit Sperren von vier bis fünf Meisterschaftsspielen belegt."

Der CFC legte gegen das Urteil trotzdem Berufung ein. Die wurde bis zum Donnerstag nicht verhandelt. Zwei Spiele Sperre hat Campulka schon abgesessen. Bleibt es beim bisherigen Strafmaß, würde er den Re-Start in der Regionalliga verpassen.

Titelfoto: Picture Point/Roger Petzsche

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0