Neuer Schriftzug am Stadion von Eintracht Frankfurt montiert

Frankfurt am Main - Nach 15 Jahren als Commerzbank-Arena heißt das Stadion, in dem Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt seine Spiele austrägt, nun also auch für alle gut sichtbar "Deutsche Bank Park".

Mit einem neuen 73 Meter langen Schriftzug "Deutsche Bank Park" präsentiert sich das beleuchtete Frankfurter Stadion im Abendlicht.
Mit einem neuen 73 Meter langen Schriftzug "Deutsche Bank Park" präsentiert sich das beleuchtete Frankfurter Stadion im Abendlicht.  © DPA/Arne Dedert

Die Montage des neuen Schriftzugs an der Heimstätte der Eintracht ist am Donnerstag nach einer Woche abgeschlossen worden.

Bereits seit dem 1. Juli heißt die Arena in Frankfurt offiziell "Deutsche Bank Park".

Das Geldinstitut löste die Commerzbank ab, die 15 Jahre lang Partner der Eintracht war.

Der Vertrag hat eine Gültigkeit bis mindestens zum 30. Juni 2027 - mit der Option zur Verlängerung. Insgesamt soll die Eintracht rund 38 Millionen Euro kassieren.

Zwischen 2002 und 2005 wurde das 1925 eröffnete Waldstation im Frankfurter Stadtwald als reines Fußballstadion neu errichtet.

Am 5. Juni 2005 wurde dann als Commerzbank-Arena mit dem Länderspiel Deutschland gegen Australien, dem Eröffnungs-Spiel des FIFA-Konföderationen-Pokals, eingeweiht.

Titelfoto: DPA/Arne Dedert

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0