Top-Torwarttalent: Eintracht Frankfurt holt Junioren-Nationalspieler

Frankfurt am Main - Torhüter Diant Ramaj wechselt vom Fußball-Zweitligisten 1. FC Heidenheim zum Champions-League-Anwärter Eintracht Frankfurt.

Insgesamt neunmal stand Diant Ramaj (M.) bislang für deutsche Junioren-Nationalmannschaften zwischen den Pfosten.
Insgesamt neunmal stand Diant Ramaj (M.) bislang für deutsche Junioren-Nationalmannschaften zwischen den Pfosten.  © imago/Beautiful Sports

Die Verpflichtung des 19-Jährigen bis 30. Juni 2024 verkündeten die Hessen am Montag.

Der gebürtige Stuttgarter durchlief den Jugendbereich des VfB Stuttgart, wechselte 2015 zu den Stuttgarter Kickers und schließlich 2018 zum 1. FC Heidenheim.

Dort war Ramaj zuletzt Stammtorhüter der U19 und schaffte es zweimal in den Kader der ersten Mannschaft. Bislang neunmal stand der Keeper mit kosovarischen Wurzeln für deutsche Junioren-Nationalmannschaften auf dem Platz.

Nur wegen Kohle? Eintrachts Daichi Kamada heizt Transfergerüchte mit Arroganz-Interview an
Eintracht Frankfurt Nur wegen Kohle? Eintrachts Daichi Kamada heizt Transfergerüchte mit Arroganz-Interview an

"Mit ihm konnten wir einen sehr entwicklungsfähigen, jungen, deutschen Nationalspieler für uns gewinnen, der trotz seiner erst 19 Jahre bereits seit zwei Jahren auf Profiniveau trainiert sowie bei den DFB-Junioren schon häufiger internationale Erfahrungen sammeln konnte", sagte Jan Zimmermann (36), Torwarttrainer der Eintracht.

"Wir sind uns sicher, dass Diant auch eine Liga höher bei uns die nächsten Schritte gehen kann." Diant Ramaj ist nach Christopher Lenz (26) und Ali Akman (19) die dritte Neuverpflichtung für die Saison 2021/22.

Titelfoto: imago/Beautiful Sports

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt: