Eintracht-Superstar im Visier von europäischem Topklub

Frankfurt am Main/Turin - Premierenerfolg in der Champions League, in der Bundesliga den Anschluss an die Spitzengruppe gewahrt und einer harten UEFA-Strafe gerade noch entkommen: Kurz vor der Länderspielpause sah bei Eintracht Frankfurt eigentlich (fast) alles rosig aus. Doch kaum ist der heiße Transfersommer vorbei, gibt es schon wieder neue Wechselgerüchte um einen Leistungsträger.

Verabschiedet sich Eintracht Frankfurts Abwehrass Evan N'dicka (23, l.) schon bald in Richtung Turin?
Verabschiedet sich Eintracht Frankfurts Abwehrass Evan N'dicka (23, l.) schon bald in Richtung Turin?  © DPA/Arne Dedert

Laut italienischen Medien wie der Sport-Tageszeitung Tuttosport soll ausgerechnet Juventus Turin um die Dienste von Eintracht-Verteidiger-Ass Evan N'dicka (23) buhlen.

Der kriselnde italienische Rekordmeister ist derzeit nur Achter im Klassement der Serie A, in der Königsklasse gab es in den ersten beiden Gruppenspielen sogar direkt zwei Niederlagen.

Dass dies viel zu wenig für die hochgesteckten Ambitionen der Alten Dame ist, steht außer Frage - und um den eigenen Standards wieder halbwegs gerecht zu werden, wird bereits jetzt über den Kader von morgen sinniert.

Besondere Ehre: Das haben Sebastian Vettel und Eintracht-Coach Glasner gemeinsam
Eintracht Frankfurt Besondere Ehre: Das haben Sebastian Vettel und Eintracht-Coach Glasner gemeinsam

Vor allem die bröckelige Innenverteidigung um Altmeister Leonardo Bonucci (35) und den Matthijs-de Ligt-Nachfolger Bremer (25) wackelt derzeit gewaltig.

Um hier nachzubessern, soll Juve in N'dicka die perfekte Alternative ausfindig gemacht haben.

Wechselt er ablösefrei nach Turin? Vertragsverlängerung von Evan N'dicka bei der SGE scheitert wohl am Berater

Bei Juventus könnte N'dicka auf seinen ehemaligen Teamkollegen Filip Kostic (29, r.) treffen.
Bei Juventus könnte N'dicka auf seinen ehemaligen Teamkollegen Filip Kostic (29, r.) treffen.  © DPA/Arne Dedert

Somit würde man versuchen, dem Rivalen AC Mailand in die Parade zu fahren, der im Sommer noch der heißeste Anwärter auf eine Verpflichtung des Europa-League-Siegers gewesen sein soll.

Der Franzose könnte bei der Alten Dame zudem auf einen alten Bekannten treffen. Denn im Sommer hatte es nach langem hin und her Filip Kostic (29) nach Turin gezogen.

Für eine Trendwende beim Rekordmeister konnte der Super-Serbe im Zusammenspiel mit Landsmann Dusan Vlahoic (22) aber noch nicht sorgen.

Eintracht-Frauen mit überraschendem Aus im DFB-Pokal-Achtelfinale
Eintracht Frankfurt Eintracht-Frauen mit überraschendem Aus im DFB-Pokal-Achtelfinale

Ob Ex-Kollege N'dicka, dessen Marktwert aktuell bei rund 32 Millionen Euro liegt, bereits im Winter daran mitwirken kann, wird sich zeigen. Doch spätestens nach der laufenden Saison dürfte es aufgrund des auslaufenden Kontrakts des Franzosen spannend werden.

Denn obwohl man den eleganten Verteidiger im vergangenen Sommer halten konnte, scheint eine Vertragsverlängerung - zumindest zur garantierten Generierung einer gerechtfertigten Ablöse - besonders an N'dickas Beraterteam zu scheitern.

Titelfoto: DPA/Arne Dedert

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt: