Eintracht: Test-Unentschieden gegen Monaco um Ex-Coach Kovac

Frankfurt - Eintracht Frankfurt hat im Testspiel gegen den französischen Fußball-Erstligisten AS Monaco ein 1:1 (0:0) erreicht.

Eintracht Frankfurt und Monaco um Ex-Coach Niko Kovac trennten sich am Samstag Unentschieden.
Eintracht Frankfurt und Monaco um Ex-Coach Niko Kovac trennten sich am Samstag Unentschieden.  © Uwe Anspach/dpa

Die Treffer erzielten am Samstag in Frankfurt Goncalo Paciencia (59. Minute) und Anthony Musaba (85.). 

Die Partie gegen das Team von Ex-Coach Niko Kovac war einen ordentliche Generalprobe für das Achtelfinal-Rückspiel in der Europa League am Donnerstag beim FC Basel (Hinpartie: 0:3). Dagegen hat Kovac, der Frankfurt 2018 ins DFB-Pokalfinale führte, nach der mäßigen Darbietung in Monaco noch viel zu tun.

Die Frankfurter hatten vor allem in der ersten Hälfte eine Reihe guter Möglichkeiten, zwei oder drei Treffer vorzulegen. In der 12. Minute schoss nach Querpass von Filip Kostic aus Nahdistanz Bas Dost am Tor vorbei. Nur drei Minuten danach hatte der Niederländer erneut eine große Chance, doch sein Schuss aus 18 Metern wurde vom Monegassen Jean Marcelin ins Aus abgelenkt. 

Bei zwei weiteren Fernschüssen von Aymen Barkok (40.) und Stefan Ilsanker (45.) parierte AS-Torwart Benjamin Lecomte stark.

Nach der Pause wechselten beide Clubs jeweils komplett die Spieler aus, so dass bei der Eintracht Neuzugang Ragnar Ache sein Debüt gab, ohne jedoch in der Offensive Akzente setzen zu können. Viele Chancen gab es auf beiden Seiten abgesehen von den Toren von Paciencia und Musaba nur noch durch einen Pfostenschuss von Daichi Kamada (79.).

Nicht im Eintracht-Aufgebot für das Testspiel waren Mijat Gacinovic und Luca Torró, die für die Suche nach neuen Vereinen freigestellt worden sein sollen.

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0