Eintracht-Urgestein Hasebe gibt Update: Hängt er doch noch ein Jahr dran?

Dubai/Frankfurt am Main - Macht er doch noch weiter? Eintracht Frankfurts Routinier Makoto Hasebe (38) denkt kurz vor seinem 39. Geburtstag über die Fortsetzung seiner Fußball-Karriere nach.

Möglicherweise sehen wir Makoto Hasebe (38) auch in der nächsten Saison noch in der 1. Fußball-Bundesliga.
Möglicherweise sehen wir Makoto Hasebe (38) auch in der nächsten Saison noch in der 1. Fußball-Bundesliga.  © Olivier Matthys/AP/dpa

"Momentan fühle ich mich sehr gut, ich weiß aber nicht, was im Januar und Februar passiert. Wenn ich mich gut fühle, mache ich weiter. Wenn nicht, dann nicht. Ich entscheide im März", sagte der Japaner nach übereinstimmenden Medienberichten am Donnerstag im Trainingslager des hessischen Bundesligisten in Dubai.

Hasebe wird am 18. Januar 39 Jahre alt. Sein Vertrag bei der Eintracht läuft am Saisonende aus. Er habe "ein klares Signal" vom Verein erhalten, dass er selbst über ein weiteres Jahr im Kader des Europa-League-Siegers befinden könne. "So etwas kannst du nicht kaufen, es geht nicht ums Geld", sagte er. "Es ist mir eine Ehre."

Wenn Hasebe noch eine Saison dranhängt, kann er Uli Stein (68) als ältesten Eintracht-Spieler in der Bundesliga übertrumpfen: Der frühere Nationaltorwart war bei seiner letzten Partie 39 Jahre und 168 Tage alt.

Sechser gesucht: Ist Eintracht Frankfurt jetzt in der Serie A fündig geworden?
Eintracht Frankfurt Sechser gesucht: Ist Eintracht Frankfurt jetzt in der Serie A fündig geworden?

Ältester Akteur der Liga-Historie war einst der Schalker Klaus Fichtel (78) mit über 43 Jahren.

Titelfoto: Olivier Matthys/AP/dpa

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt: