Freiburg-Coach Streichs spezieller Abschiedsgruß an "Rempler" David Abraham

Frankfurt am Main/Freiburg - Ausgerechnet Christian Streich hat sich stilvoll von Eintracht Frankfurts Kapitän David Abraham verabschiedet.

Freiburgs Coach Christian Streich hat durchaus Sinn für Humor (Archivbild).
Freiburgs Coach Christian Streich hat durchaus Sinn für Humor (Archivbild).  © dpa/Patrick Seeger

Der Trainer des SC Freiburg, der von dem argentinischen Abwehrspieler vor gut einem Jahr an der Seitenlinie umgerempelt worden war, sprach am Sonntag auf einem vom hessischen Fußball-Bundesligisten veröffentlichten Video ein paar warmherzige Worte.

"Es hat mich gefreut, dass du hier warst in der Bundesliga, dass wir gegeneinander kämpfen durften. Und die eine Geschichte haben wir ja ganz gut bewältigt. Ich bin froh, dass es so ausgegangen ist", sagte Streich.

Der 34 Jahre alte Abraham bestreitet am Sonntag gegen Schalke das letzte Spiel für die Eintracht, ehe er in seine Heimat zurückkehrt (TAG24 berichtete).

Nach Antwerpen ist vor Union: Eintracht will ersten Heimsieg der Saison
Eintracht Frankfurt Nach Antwerpen ist vor Union: Eintracht will ersten Heimsieg der Saison

Im November 2019 hatte der Abwehrspieler im Spiel in Freiburg bundesweit für Schlagzeilen gesorgt, als er Streich umrannte (TAG24 berichtete).

Abraham war deshalb vom DFB-Sportgericht für sieben Wochen gesperrt worden. Der damals hart gelandete Streich versuchte schon unmittelbar nach dem Vorfall die Wogen zu glätten.

Jetzt schickte er dem Argentinier ein freundliches "Hasta luego!" zum Karriereende in Deutschland.

Titelfoto: dpa/Patrick Seeger

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt: