Europa-Traum der Eintracht geplatzt: Ist die Saison jetzt vorzeitig gelaufen?

Frankfurt am Main - Die ohnehin schon geringen Hoffnungen der Frankfurter Eintracht auf eine Teilnahme am Europapokal im kommenden Jahr zerplatzten durch das 1:1-Remis beim 1. FC Köln (TAG24 berichtete) und der Ergebnisse in den Parallelspielen der Bundesliga vollends. Von Enttäuschung war dennoch nur wenig zu spüren.

Eintracht-Frankfurt-Coach Adi Hütter (50).
Eintracht-Frankfurt-Coach Adi Hütter (50).  © dpa/Rolf Vennenbernd

Dennoch herrschte zumindest bei Chef-Trainer Adi Hütter (50) generelle Verbitterung ob der Punkteteilung im RheinEnergieStadion. 

"Ich spreche von zwei verlorenen Punkten, weil meine Mannschaft die bessere war und wir in der zweiten Halbzeit auf Sieg gespielt haben. Den Punkt nehmen wir mit, die Leistung war absolut in Ordnung", so der Österreicher.

Tatsächlich konnten sich die Hessen gewaltig über das Remis und den verpassten vierten Auswärtserfolg in Serie ärgern. Immerhin hatte Sebastian Rode (29) den Elfmeter zur späteren Kölner Führung durch Florian Kainz kurz vor der Pause verursacht.

Darüber hinaus machten die "Adlerträger" aus ihrer teils drückenden Überlegenheit zu wenig. Auch Abwehrkante Martin Hinteregger (26) sah dies ähnlich: "Wir können nicht zufrieden sein, denn wir haben im Sechzehner zu viele falsche Entscheidungen getroffen. Köln wollte nur das Remis halten, das ist ein Kompliment für uns", sagte der Verteidiger nach dem Abpfiff.

Doch auch wenn es keine großen Ziele mehr zu erreichen gibt, möchte die Eintracht die Saison keinesfalls vorzeitig abschenken und den Lauf der Wochen nach dem Corona-Restart fortsetzen.

Doch trotz der verpassten Europapokal-Qualifikation gibt es für die Eintracht noch immer ein Ziel, das man mit der Einstellung der letzten Wochen unbedingt erreichen möchte. Dies machte auch Hinteregger eindeutig klar.

"Jetzt wollen wir einen guten Abschluss gegen Paderborn und noch Platz acht erreichen", stellte der Abwehrspieler abschließend klar. Ob dies gelingt, wird sich am letzten Spieltag der Saison am Samstag (27. Juni/15.30 Uhr) in der heimischen Commerzbank-Arena zeigen.

Titelfoto: dpa/Rolf Vennenbernd

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0