"Hühnerhaut": Eintrachts Mittelfeld-Ass Djibril Sow hört schon jetzt die Champions-League-Hymne

Frankfurt am Main - Für Eintracht Frankfurts Mittelfeldspieler Djibril Sow (24) wäre ein Einzug in die Champions League das Höchste der Gefühle.

Eintracht Frankfurts Djibril Sow (24) glaubt fest an einen Champions-League-Einzug seines Teams.
Eintracht Frankfurts Djibril Sow (24) glaubt fest an einen Champions-League-Einzug seines Teams.  © Michael Probst/AP-Pool/dpa

"Es wäre vergleichbar mit einer Meisterschaft in der Schweiz. Ich bekomme Hühnerhaut beim Gedanken, was hier in Frankfurt los wäre", sagte der 24 Jahre alte Schweizer in einem Interview dem Kicker (Donnerstagsausgabe).

"Wir sind jedenfalls auf einem sehr guten Weg. Man sieht, dass wir uns weiterentwickelt haben – und dass noch mehr geht", fügte Sow an. Die Eintracht belegt derzeit den vierten Tabellenplatz in der Bundesliga - vor Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.

Der Schweizer Nationalspieler hat sich im Mittelfeld der Hessen einen Stammplatz erspielt und ist derzeit neben Torjäger André Silva (25) und Flügelspieler Filip Kostic (28) einer der Erfolgsgaranten.

In der Königsklasse hatte er mit Young Boys Bern bereits gespielt. "Aber die Eintracht sehe ich auf einem höheren Niveau als damals Bern. Ich denke, wir könnten mithalten", sagte Sow.

Am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) empfängt die Mannschaft von Chefcoach Adi Hütter (50) den 1. FC Köln.

Titelfoto: Michael Probst/AP-Pool/dpa

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0