Ex-Eintracht-Kicker Luka Jovic mit erneutem Corona-Skandal: Foto von Grillparty auf Instagram

Madrid/Frankfurt am Main - Der Ex-Frankfurter Luka Jovic hat sich durch neue Eskapaden erneut den Ärger seines Vereins Real Madrid zugezogen. 

Fällt derzeit mehr durch Eskapaden auf: Ex-Eintracht-Stürmer Luka Jovic (r.).
Fällt derzeit mehr durch Eskapaden auf: Ex-Eintracht-Stürmer Luka Jovic (r.).  © Paul White/AP/dpa

Der verletzte Stürmer hielt sich bei einer Barbecue-Party erneut nicht an die Corona-Regeln, berichtet die spanische Zeitung AS in ihrer Online-Ausgabe. 

Der 22-Jährige soll demnach mit Freunden gefeiert haben und dabei den geforderten Sicherheitsabstand nicht eingehalten haben.

Auf seinem Instagram-Profil postete er zunächst Foto, auf dem er selbst mit freiem Oberkörper mit einem Freund zu sehen war, dem er eine Hand auf die Schulter legte. 

Weitere Freunde waren im Hintergrund zu sehen. Später löschte er das Foto, in der AS ist es zu sehen.

In Spanien dürfen sich derzeit Gruppen von bis zu zehn Personen treffen, insofern war die Party an sich nicht illegal. Dennoch kam das Verhalten des nach einem Fußbruch operierten Jovic nicht gut an. 

Vor allem das Posten der Fotos wurde von Real gerügt, wegen der nicht eingehaltenen Abstände zu seinen Freunden. Auch, dass er - wie auf dem Foto zu sehen - seinen in einer Orthese befindlichen Fuß entgegen der Empfehlungen der Ärzte belastete.

Zuvor war Jovic schon bei einem unerlaubten Quarantäne-Ausflug in die serbische Heimat negativ aufgefallen (TAG24 berichtete).

Titelfoto: Paul White/AP/dpa

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0