Nächster Ausfall bringt Eintracht Frankfurt in massive Schwierigkeiten!

Frankfurt am Main - Bittere Neuigkeiten von Eintracht Frankfurts Personalfront! Vor dem Champions-League-Match am Dienstag gegen Olympique Marseille (21 Uhr/DAZN) gibt es den nächsten Ausfall zu vermelden.

Mit Neuzugang Luca Pellegrini (23) fällt Eintracht Frankfurt nach Christopher Lenz (27) auch der letzte Linksverteidiger im Kader aus.
Mit Neuzugang Luca Pellegrini (23) fällt Eintracht Frankfurt nach Christopher Lenz (27) auch der letzte Linksverteidiger im Kader aus.  © Uwe Anspach/dpa

SGE-Cheftrainer Oliver Glasner (48) erwartet für das Auswärtsspiel in der Königsklasse eine echte Mammutaufgabe.

Linksverteidiger Christopher Lenz (27) verletzte sich bereits in der vergangenen Woche beim 0:3-Debakel gegen Sporting Lissabon und fehlt vorerst aufgrund eines Faszienrisses im Oberschenkel.

Mit Luca Pellegrini (23) fällt nun auch der letzte verbliebene Außenverteidiger für links hinten aus. Der Neuzugang von Juventus Turin kann wegen akuter Oberschenkelprobleme die Reise in die französische Hafenstadt nicht antreten.

Eintracht-Frauen mit überraschendem Aus im DFB-Pokal-Achtelfinale
Eintracht Frankfurt Eintracht-Frauen mit überraschendem Aus im DFB-Pokal-Achtelfinale

Im Bundesliga-Auswärtsspiel am Samstag gegen den VfB Stuttgart könnte der Italiener möglicherweise wieder eine Option darstellen, bis dahin steht Glasner jetzt aber plötzlich ohne einen gelernten Linksverteidiger da.

Denkbar ist, dass der Hessen-Coach wieder auf die altbewährte Dreierkette umstellt. So könnte er die verletzungsbedingten Ausfälle ein wenig kompensieren und mit zwei etwas offensiver ausgerichteten Schienenspielern agieren.

Drei Alternativen für die Außenpositionen, positive News bei Eintracht-Frankfurt-Urgestein

Eintracht-Kapitän Sebastian Rode (31) könnte in der Champions League gegen Olympique Marseille wieder zum Einsatz kommen.
Eintracht-Kapitän Sebastian Rode (31) könnte in der Champions League gegen Olympique Marseille wieder zum Einsatz kommen.  © Carmen Jaspersen/dpa

Rechts würde hier wohl Ansgar Knauf (20) die erste Wahl sein, der in der abgelaufenen Saison auf eben dieser Position seine besten Spiele für die Adlerträger absolvierte. Auf der linken Seite wären Jesper Lindström (22) oder Faride Alidou (21) die ersten Optionen.

Erfreuliche Nachrichten gab es hingegen von Kapitän Sebastian Rode (31). Das Frankfurter Urgestein konnte am Abschlusstraining teilnehmen und fliegt mit nach Marseille. Nach Absprache mit den Teamärzten wird am Spieltag kurzfristig entschieden, ob es bei ihm schon für einen Einsatz reicht.

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt: