Eintrachts neuer Knipser Ragnar Ache: Mit diesem schlagfertigen Sport hält er sich fit

Frankfurt am Main - Stürmer Ragnar Ache hat sich mit Sonderschichten und Kickboxen für seinen neuen Arbeitgeber Eintracht Frankfurt fit gemacht. 

Ragnar Ache läuft ab der Saison 2020/21 für die Frankfurter Eintracht auf.
Ragnar Ache läuft ab der Saison 2020/21 für die Frankfurter Eintracht auf.  © imago images / Pro Shots

"Ich habe die ganze Zeit trainiert, weil sie in Holland früh aufgehört haben zu spielen", sagte der 22-Jährige bei seiner Vorstellung am Donnerstag. Der deutsche U21-Nationalspieler kam von Sparta Rotterdam zurück in seine Geburtsstadt. Der hessische Bundesligist hatte den Transfer bereits im Januar bekannt gegeben (TAG24 berichtete).

Ache hielt sich auch mit Kickboxen fit, um sein Durchhaltevermögen zu stärken. "Das ist ein Sport, den du alleine machst. Wenn du da müde bist, kannst du nicht einfach aufgeben", sagte er. 

Der Angreifer hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025, will aber keine Ansprüche auf einen Stammplatz stellen: "Ich probiere, so viel wie möglich zu lernen. Ich habe noch keine Ziele und will mich erst eingewöhnen."

Man biete Ache alle Möglichkeiten und Zeit, um sich an das Bundesliganiveau zu gewöhnen, hatte Sportvorstand Fredi Bobic (48) bei Aches Verpflichtung betont. 

Der Offensivspezialist ist Sohn einer ghanaischen Mutter und eines deutschen Vaters. Er begann mit dem Fußball bei der SpVgg 03 Neu-Isenburg und zog im Alter von zehn Jahren mit seiner Mutter und Schwester nach Rotterdam.

Im November gab er in Freiburg gegen Belgien (2:3) sein Debüt in der deutschen U21-Auswahl und erzielte auch gleich ein Tor. "Kopfballstark, schnell und gut vor dem Tor" - so beschrieb Ache seine Stärken

Titelfoto: imago images / Pro Shots

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0