Sticht die Eintracht den FC Bayern, den BVB und Barca im Kampf um Jahrhunderttalent aus?

Frankfurt am Main/Valencia - Auf dem Transfermarkt werden die "Objekte" der Begierde immer jünger! Jedoch führt im modernen Profifußball kein Weg mehr daran vorbei, Talente frühzeitig zu erkennen und an sich zu binden. Dies scheint auch Eintracht Frankfurt verinnerlicht zu haben und plant den nächsten großen Coup bei der Verpflichtung eines spanischen Nachwuchskickers.

Können die Fans der Eintracht schon bald über die Verpflichtung eines spanischen Toptalents jubeln? (Archivfoto)
Können die Fans der Eintracht schon bald über die Verpflichtung eines spanischen Toptalents jubeln? (Archivfoto)  © DPA/Arne Dedert

Wie mehrere Medien berichten, sollen die Verantwortlichen des hessischen Bundesligisten die Fühler nach Fabio Blanco Gómez (17) ausgestreckt haben. Der gebürtig aus Almeria stammende Rechtsaußen ist derzeit beim FC Valencia unter Vertrag und spielt dort für die vereinseigene U19-Mannschaft.

Besonders interessant an dem quirligen Außenbahnspieler mit der markanten Lockenmähne ist seine Vertragssituation. Denn sein Arbeitspapier in der Hafenstadt an Spaniens Südostküste läuft im kommenden Juni aus; Blanco wäre demnach ablösefrei zu bekommen.

Dass das nicht nur Begehrlichkeiten bei der SGE weckt, sollte dabei nicht verwunderlich sein und spricht zeitgleich für das große Talent, das in dem Teenager schlummern soll. Neben der Eintracht sollen Topklubs aus der eigenen Liga wie der FC Bayern München und Borussia Dortmund an dem vielversprechenden Talent dran sein.

Doch auch international scheint sich der Name Fabio Blanco bereits herumzusprechen. So sei auch der französische Traditionsverein Olympique Marseille an einer Verpflichtung interessiert.

Gar eine vermeintlich bereits feststehende Einigung mit Lionel-Messi-Klub FC Barcelona soll im Raum stehen. Doch scheinbar ist hier nicht alles derart in trockenen Tüchern, wie es scheint.

Wechsel von Fabio Blanco vom FC Valencia zum FC Barcelona schien so gut wie fix

Denn wie ein Journalist des spanischen Radiosenders "RadioEsport Valencia" berichtet, sei Blanco am vergangenen Wochenende nach Frankfurt am Main gereist, um den Deal mit der Eintracht fix zu machen.

Mit einer möglichen Verpflichtung des Talents würden die "Adlerträger" eine Tradition weiterführen. Denn Blanco wäre bereits der siebte Iberer in Diensten der Mannen vom Stadtwald.

Zudem würde er den momentanen Kurs der Hessen, die sich in den vergangenen Jahren mit Youngstern wie Dejan Joveljic (21), Rodrigo Zalazar (21) und zuletzt unter anderem Ali Akman (19) verstärkten, bestätigen.

Titelfoto: Montage: DPA/Arne Dedert, Instagram/fabiioblanco

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0