Tolle Geste: Eintracht Frankfurt zahlt PCR-Testzuschuss für Jugendliche

Frankfurt am Main - Klasse Aktion! Eintracht Frankfurt will seinen jungen Zuschauern helfen, die ab sofort kostenpflichtigen Corona-Tests für den Stadionbesuch zu bezahlen.

Vorstandssprecher Axel Hellmann (50) hofft, dass die Regelung mit PCR-Tests bald wieder aufgehoben wird.
Vorstandssprecher Axel Hellmann (50) hofft, dass die Regelung mit PCR-Tests bald wieder aufgehoben wird.  © dpa/Frank Rumpenhorst

Darüber informierten die Hessen am Dienstag.

Für die beiden Heimspiele gegen Hertha BSC (16. Oktober) und Olympiakos Piräus (21. Oktober) wolle man Besucher, "die nachweislich nicht impffähig sind und daher für den Besuch des Spiels einen negativen, PCR-basierten Coronatest vorweisen müssen", mit einem Zuschuss unterstützen.

Dazu zählen auch alle Kinder zwischen sieben und 18 Jahren.

Wundertüten-Spiel in Hoffenheim: Eintracht mit voller Kapelle vor leeren Rängen
Eintracht Frankfurt Wundertüten-Spiel in Hoffenheim: Eintracht mit voller Kapelle vor leeren Rängen

"Gerade für unsere jungen Anhänger und deren Familien stellt die aktuelle PCR-Test-Auflage eine besondere Härte dar, die es aktuell in dieser Altersgruppe nur im Fußball und bei uns zu geben scheint", sagte Vorstandssprecher Axel Hellmann (50).

Man gehe davon aus, dass "diese nachteilige Auflage" nur für diese beiden Spiele gelte. Pro Person und Test will Eintracht Frankfurt mit 50 Euro unterstützen.

Titelfoto: dpa/Frank Rumpenhorst

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt: