Trainingsauftakt bei Eintracht Frankfurt: Coach Glasner kündigt harte Vorbereitung an

Von Eric Dobias

Frankfurt am Main - Eintracht Frankfurt ist ohne die EM-Teilnehmer in die Vorbereitung auf die kommende Saison in der Fußball-Bundesliga gestartet.

Der neue Trainer Oliver Glasner (46) beim Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt.
Der neue Trainer Oliver Glasner (46) beim Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt.  © DPA/Arne Dedert

Bei der ersten Übungseinheit unter dem neuen Trainer Oliver Glasner (46) fehlten am Donnerstag unter anderem Nationaltorwart Kevin Trapp (30), der von RB Leipzig umworbene portugiesische Top-Torjäger André Silva (25) sowie die noch im EM-Turnier befindlichen Profis Steven Zuber (29), Djibril Sow (24, beide Schweiz) und Frederik Rönnow (28, Dänemark).

Glasner kündigte nach dem Trainingsauftakt an: "Die Vorbereitung wird umfangreich und komplex, da wir jetzt die Grundlagen für die gesamte Saison legen. Daher ist es wichtig, hart zu arbeiten."

Der 46 Jahre alte Österreicher, der das Amt von seinem zu Borussia Mönchengladbach gewechselten Landsmann Adi Hütter (51) übernommen hat, verfolgt mit den Hessen große Ziele.

Eintracht Frankfurt mit nächster Testspiel-Pleite: Sturmtalent Joveljic vor Absprung
Eintracht Frankfurt Eintracht Frankfurt mit nächster Testspiel-Pleite: Sturmtalent Joveljic vor Absprung

"Er will Außergewöhnliches erreichen mit der Eintracht", sagte Frankfurts Sportvorstand Markus Krösche (40) über den Trainer.

Nils Stendera mit Covid-19 infiziert

Nicht beim Trainingsauftakt dabei war auch Torwart Elias Bördner (19), der für Verhandlungen über eine Ausleihe zum Drittligisten Viktoria Köln freigestellt war.

Der brasilianische Abwehrspieler Tuta (21) befindet sich nach der Rückkehr aus dem Heimaturlaub noch in Quarantäne.

Mittelfeldspieler Nils Stendera (20) hat sich mit Covid-19 infiziert. Er weist nach Angaben des Vereins aber keine schweren Symptome auf.

Titelfoto: DPA/Arne Dedert

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt: