Auf Meisterschaftskurs: FC Bayern dreht Partie gegen Leverkusen!

Leverkusen - Der FC Bayern hat den nächsten riesigen Schritt auf dem Weg zur achten deutschen Meisterschaft in Folge gemacht. Die Münchner siegten am 30. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga mit 4:2 (3:1) bei Bayer 04 Leverkusen

Kingsley Coman läuft alleine auf Keeper Lukas Hradecky zu und trifft zum 1:1-Ausgleich.
Kingsley Coman läuft alleine auf Keeper Lukas Hradecky zu und trifft zum 1:1-Ausgleich.  © Matthias Hangst/Getty Images Europe/Pool/dpa

Havertz-Ersatz Lucas Alario brachte die Gastgeber vor den leeren Rängen der BayArena in Führung (9. Spielminute), Florian Wirtz traf in der Schlussphase zum 2:4-Endstand (89.). Tore von Kingsley Coman (27.), Leon Goretzka (42.), Serge Gnabry (45.) und Robert Lewandowski (66.) brachten den Bayern den hochverdienten Sieg. 

FCB-Coach Hansi Flick nahm im Vergleich zum 5:0-Kantersieg gegen Fortuna Düsseldorf nur eine Veränderung in der Startelf vor. Jerome Boateng begann in der Innenverteidigung, während Lucas Hernandez auf der Bank Platz nahm. 

Kurz vor der Partie gab Bayer Leverkusen bekannt, dass Shootingstar Kai Havertz wegen muskulärer Probleme kurzfristig ausfällt. Für den 20-Jährigen, auf den nicht nur der FC Bayern ein Auge geworfen hat, begann Lucas Alario in der Sturmspitze. 

Nach einer durchaus ausgeglichenen Anfangsphase war es Lucas Alario, der die Rheinländer in Führung brachte. Die Bayern-Abwehr hatte auf Abseits gespielt, doch der Pass von Baumgartlinger auf den Argentinier war perfekt getimt - er schob den Ball allein auf Neuer zulaufend ins kurze Eck (9.). 

Die Bayern versuchten, über Spielkontrolle zurück ins Spiel zu finden und setzten sich nun zunehmend in der gegnerischen Hälfte fest. Allerdings verteidigte Leverkusen konzentriert und ließ zunächst nichts Zwingendes zu.

Doch die erste Großchance nutzten die Münchner direkt eiskalt. Leverkusen verlor den Ball in der Vorwärtsbewegung. Goretzka sah, dass Coman durchstartete und schickte ihn steil. Der Franzose schlenzte die Kugel cool an Hradecky zum Ausgleich vorbei (27.).

FC Bayern auf Meisterschaftskurs: Goretzka dreht Partie, Lewandowski erzielt Tor Nummer 30

Leon Goretzka jubelt nach dem Treffer von Serge Gnabry zur 3:1-Führung.
Leon Goretzka jubelt nach dem Treffer von Serge Gnabry zur 3:1-Führung.  © Matthias Hangst/Getty Images Europe/Pool/dpa

Kurz vor der Pause drehte der FC Bayern die Partie. Müller hatte Goretzka am Strafraum in Szene gesetzt. Der Nationalspieler hämmerte den Ball aus rund 18 Metern in die Maschen (42.).

Und die Gäste liefen weiter an. Nachdem Gnabry zuerst alleine vor Hradecky gescheitert war (44.), überlupfte der Flügelspieler wenig später den Bayer-Schlussmann und stellte auf 3:1 für den FCB. 

Leverkusen war zum Beginn des zweiten Durchgangs zwar die aktivere Mannschaft, gefährlich wurde es jedoch bei Kontern der Gäste. Müller (50.) und Coman (61.) hätten die Führung ausbauen können.

Lewandowski sorgte schließlich mit seinem 30. Saisontreffer für die vorzeitige Entscheidung.

Müller setzte den Polen mit einer butterweichen Flanke in Szene, der Stürmer köpfte das Spielgerät gekonnt ins Eck (66.).

In der Schlussphase schalteten die Bayern einen Gang zurück und überließen den Rheinländern den Ball. Und so durfte sich zumindest der 17-jährige Wirtz noch über seinen ersten Bundesliga-Treffer freuen (89.). 

Robert Lewandowski (l.) erzielt das Tor zum 4:1 per Kopfball.
Robert Lewandowski (l.) erzielt das Tor zum 4:1 per Kopfball.  © Matthias Hangst/Getty Images Europe/Pool/dpa

Für den FC Bayern steht als Nächstes das DFB-Pokal-Halbfinale gegen Eintracht Frankfurt auf dem Plan (Mittwoch, 20.45 Uhr). Auch Leverkusen ist noch im Pokal vertreten. Für die Rheinländer geht's zum 1. FC. Saarbrücken (Dienstag, 20.45 Uhr). 

Titelfoto: Matthias Hangst/Getty Images Europe/Pool/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0