Bayern bestätigt Goretzka-Verletzung: EM-Auftakt in Gefahr?

München - Für Nationalspieler Leon Goretzka (26) ist die Saison beim FC Bayern München einem Medienbericht zufolge vorzeitig beendet und sogar der EM-Auftakt möglicherweise in Gefahr.

Leon Goretzka (26).
Leon Goretzka (26).  © Federico Gambarini/dpa

Der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler habe sich einen Muskelfaserriss im hinteren Oberschenkel zugezogen, berichtete der "Kicker" am Sonntag auf seiner Internetseite.

Es werde ein Wettlauf mit der Zeit, damit Goretzka rechtzeitig bis zum ersten Spiel der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-Europameisterschaft am 15. Juni gegen Frankreich fit werde, heiße es aus München, schrieb das Fachmagazin.

Von den Bayern gab es zunächst keine Angaben zu der Verletzung.

FC Bayern und die Verhandlungen mit Kingsley Coman: Das sagt Uli Hoeneß
FC Bayern München FC Bayern und die Verhandlungen mit Kingsley Coman: Das sagt Uli Hoeneß

Die Münchner hatten am Samstag ihre neunte Meisterschaft in Serie perfekt gemacht. Goretzka war beim 6:0 der Bayern gegen Borussia Mönchengladbach nach einer Stunde eingewechselt worden, nur zehn Minuten später verließ er angeschlagen wieder den Platz.

Goretzka ist nicht nur beim deutschen Rekordmeister, sondern auch im Team von Bundestrainer Joachim Löw eine Schlüsselfigur.

Update, 10. Mai, 18.29 Uhr: Bayern bestätigt Muskelfaserriss bei Goretzka

Leon Goretzka fällt für den Rest der Bundesligasaison wegen einer Oberschenkelverletzung aus und weckt damit Sorgen für den Auftakt der Fußball-Europameisterschaft.

Der Nationalspieler des FC Bayern erlitt beim 6:0 am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel, wie der Rekordmeister am Montag mitteilte. Am Sonntag hatte der "Kicker" darüber berichtet.

Die Bayern gaben in dem knappen Statement lediglich bekannt, dass der Mittelfeldspieler für die restlichen Liga-Partien ausfällt.

Eine Prognose, ob Bundestrainer Joachim Löw mit dem 26-Jährigen für die EM und das Auftaktspiel am 15. Juni gegen Frankreich rechnen kann, gab es nicht. Laut "Kicker" werde es ein Wettlauf mit der Zeit.

Titelfoto: Federico Gambarini/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: