DFB-Einsatz von Jamal Musiala? Das sagt Bayern-Trainer Hansi Flick über den Super-Youngster

München - Es war eine Wahl mit Signalwirkung: Hansi Flick (56), Trainer des FC Bayern München, freut sich über die getroffene Entscheidung von Super-Talent Jamal Musiala (18), künftig für die deutsche Nationalmannschaft zu spielen.

Hansi Flick (56), Trainer des FC Bayern München, freut sich über die Entscheidung von Jamal Musiala (18), künftig für Deutschland zu spielen.
Hansi Flick (56), Trainer des FC Bayern München, freut sich über die Entscheidung von Jamal Musiala (18), künftig für Deutschland zu spielen.  © Sven Hoppe/dpa

"Das ist eine gute Entscheidung für den deutschen Fußball", sagte der langjährige Assistent von Bundestrainer Joachim Löw (61). Nach intensivem Werben auch von Löw hatte sich der seit Freitag 18-Jährige für die DFB-Auswahl und somit auch gegen die englische Nationalmannschaft entschieden.

Löw will Musiala gleich für die WM-Qualifikationsspiele im März gegen Island, Rumänien und Nordmazedonien einladen.

"Wenn er eingeladen wird, glaube ich schon, dass es ihn beflügelt", sagte Flick am Freitag vor dem Spiel gegen 1. FC Köln in der Bundesliga am Samstag. Es gebe genug Nationalspieler vom FC Bayern, die Musiala entsprechend dort unterstützen könnten.

Flick betonte, dass es in Deutschland sehr viele gute Talente gebe. "Wir brauchen uns nicht immer verrückt zu machen, es kommt immer wieder mal ein Talent nach. Wir müssen schauen, dass sie sich dementsprechend auch gut entwickeln", sagte er.

Der gebürtige Stuttgarter Musiala lief nach Einsätzen für die deutsche U16 zuletzt für Englands U21 auf. Als Kind und Jugendlicher lebte er mehrere Jahre in England. Vom FC Chelsea wechselte er dann 2019 zum FC Bayern München.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0